Sie sind nicht angemeldet.

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Juli 2021, 11:28

Land unter auch in Sachsen und Bayern

Zitat

Hochwasser
Land unter auch in Sachsen und Bayern

Stand: 18.07.2021 10:50 Uhr

Schwere Überschwemmungen haben Teile von Bayern und Sachsen getroffen. Vielerorts mussten Menschen in Sicherheit gebracht werden. Der Landkreis Berchtesgadener Land rief den Katastrophenfall aus. Mindestens eine Person kam ums Leben.

Überflutete Straßen, Erdrutsche, evakuierte Häuser und mindestens ein Todesopfer: Nach starkem Regen hat der Landkreis Berchtesgadener Land in Oberbayern am späten Samstagabend den Katastrophenfall ausgerufen. Die Feuerwehr war nach sintflutartigem Regen im Dauereinsatz.

Nach Angaben des Landrats Bernhard Kern hat es zwei Todesopfer gegeben. Ein Opfer sei allerdings an einer natürlichen Ursache verstorben. Aber auch das könne mit dem Unwetter zusammenhängen, sagte Kern. 890 Hilfskräfte sind im Berchtesgadener Land derzeit im Einsatz. Der Einsatzleiter sprach von dramatischen Szenen. Es habe bis zu 500 Einsätze gegeben. Die Lage bleibt angespannt, denn die nächste Regenfront ist bereits angekündigt.

Ache-Pegelstand auf Rekordniveau

Betroffen waren vor allem die Orte Berchtesgaden, Bischofswiesen, Schönau am Königssee, Marktschellenberg und Ramsau im äußersten Südosten Bayerns. Dort trat das Wasser stellenweise über die Ufer und überflutete Straßen. Hänge rutschten ab. Einzelne Häuser mussten deshalb geräumt werden, rund 130 Menschen wurden vor den Fluten in Sicherheit gebracht. In Marktschellenberg war dem Landratsamt zufolge der Ortsteil Scheffau von der Außenwelt abgeschnitten. "Es kommen ständig Notrufe rein", sagte ein Polizeisprecher in Rosenheim.

Die Lage sei dramatisch, sagte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Traunstein. Das Wasser schieße aus den Bergen, gleichzeitig stiegen die Pegelstände des Flusses Ache an. Bilder zeigen Straßen, die sich in reißende Bäche verwandeln. Menschen waten knietief im Wasser.

Hochwasser: Land unter auch in Sachsen und Bayern | tagesschau.de
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Juli 2021, 20:08

Es ist auch eine Chance, Gott am Handeln zu sehen. Pastor Günter Schneider erzählte vor einigen Jahren gern das Erlebnis seines Freundes an der Tschoppau ( schreibt man die so, Günter spricht stark sächsisch ?) Das Hochwasser kam. Diese Familie betete intensiv um Bewahrung. Dann ging der Mann an die Tür, sah die Fluten auf sich zu kommen. Einige m vor seinem Haus stand ein Baum. Vor diesem wohl großen Baum teilten sich die Fluten und flossen links und rechts um sein Haus. Seine Familie blieb total bewahrt. Günter war unser Pastor und ist kein Schwärmer sondern steht mit beiden Beinen auf der Erde, ist glaubwürdig und fantasiert nicht einfach. Gott kann bewahren, die die ihn lieben. Ich warte auf Zeugnisse von Jüngern Jesu, die Ähnliches erlebten jetzt.
Der Friede Jesu Christi sei mit euch!
Gera

Grubendol

Erleuchteter

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Juli 2021, 11:44

Das ist doch Quatsch, Gera. Werd erwachsen.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Juli 2021, 12:44

Das ist doch Quatsch, Gera. Werd erwachsen.

Grubi, kannst Du Deine Meinung nicht etwas weniger unhöflich äußern?
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Juli 2021, 12:55

Grubi,


ich sehe es wie Günter.Schon meine Englischlehrerin berichtete um 1965. sie beteten vor einer Englandfahrt und verpassten darauf das Schiff. Zunächst waren sie traurig, dann erfuhren sie, dass besagte Fähre unterging und sie dankte Jesus für Bewahrung. Die Frau war eine nüchterne Nonne. Es gibt viele Zeugnisse Alter, die Gott bei der Flucht aus dem Osten bewahrte. Rabbi Goldberg ist einer. Als die Polizei herbei ritt, um ihn, den 9-Jährigen in Lodz zu töten, brach sie aus dem Eis ein. Mehrfach wurde Hillel so bewahrt durch den jüdischen Gott. Heute glaubt er auch an Jeshua.


Unser Gott ist heute noch derselbe. Vorhin schickte eine Frau von der Ache Fotos. Wir, sie beteten, ihr kleines Dorf am Ufer wurde bewahrt, das Nachbardorf sieht böse aus auf ihren Fotos. Ich erwarte mehr solcher Zeugnisse.
Der Friede Jesu Christi sei mit euch!
Gera

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Juli 2021, 13:03

Grubi,


ich sehe es wie Günter.


Gera, es ging mir hier lediglich um den Ton der Äußerung von Grubi.


Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Juli 2021, 13:05

Schon meine Englischlehrerin berichtete um 1965. sie beteten vor einer Englandfahrt und verpassten darauf das Schiff. Zunächst waren sie traurig, dann erfuhren sie, dass besagte Fähre unterging und sie dankte Jesus für Bewahrung. Die Frau war eine nüchterne Nonne. Es gibt viele Zeugnisse Alter, die Gott bei der Flucht aus dem Osten bewahrte. Rabbi Goldberg ist einer. Als die Polizei herbei ritt, um ihn, den 9-Jährigen in Lodz zu töten, brach sie aus dem Eis ein. Mehrfach wurde Hillel so bewahrt durch den jüdischen Gott. Heute glaubt er auch an Jeshua.


Unser Gott ist heute noch derselbe. Vorhin schickte eine Frau von der Ache Fotos. Wir, sie beteten, ihr kleines Dorf am Ufer wurde bewahrt, das Nachbardorf sieht böse aus auf ihren Fotos. Ich erwarte mehr solcher Zeugnisse.


Gera, hast Du auch Belege für diesen und den Bericht weiter oben? Links, Zeugenaussagen oder ähnliches? Ohne solche Belege erscheinen mir diese Erzählungen doch eher unglaubwürdig. Da könnte ja jeder kommen und was erzählen ...
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Grubendol

Erleuchteter

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Juli 2021, 13:53

Der Punkt ist ein anderer, Günter, da helfen auch keine Zeugenaussagen. Der Punkt ist, was solche Aussagen im Gegenzug über die Menschen aussagen, die von der Katastrophe nicht verschont wurden. Alles schlechte Menschen?
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Juli 2021, 14:26

Der Punkt ist ein anderer, Günter, da helfen auch keine Zeugenaussagen. Der Punkt ist, was solche Aussagen im Gegenzug über die Menschen aussagen, die von der Katastrophe nicht verschont wurden. Alles schlechte Menschen?

Nun, das hat Gera ja so gar nicht gesagt. Wenn sie aber berichtet, dass Gott uns Menschen manchmal hilft und Wunder tut, wenn wir ihn darum bitten, heißt das ja im Umkehrschluss nicht, dass diejenigen, denen Gott nicht half, Gott also bei denen kein Wunder tat, dass diejenigen "schlechte Menschen" sind.

Nur gibt es da eben keine Automatik nach dem Schema, wenn wir genug beten, dann rettet uns Gott in jedem Falle auch. Das ist Irrlehre und widerspricht auch der Bibel! Auch, wenn das manche immer wieder sagen.

Dass das alles für einen Menschen, der nicht gläubig ist, sowieso alles "böhmische Dörfer" sind, kann ich aber gut nachvollziehen.

Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Grubendol

Erleuchteter

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Juli 2021, 15:34

Der Punkt ist ein anderer, Günter, da helfen auch keine Zeugenaussagen. Der Punkt ist, was solche Aussagen im Gegenzug über die Menschen aussagen, die von der Katastrophe nicht verschont wurden. Alles schlechte Menschen?

Nun, das hat Gera ja so gar nicht gesagt. Wenn sie aber berichtet, dass Gott uns Menschen manchmal hilft und Wunder tut, wenn wir ihn darum bitten, heißt das ja im Umkehrschluss nicht, dass diejenigen, denen Gott nicht half, Gott also bei denen kein Wunder tat, dass diejenigen "schlechte Menschen" sind.

Böser Gott

Dass das alles für einen Menschen, der nicht gläubig ist, sowieso alles "böhmische Dörfer" sind, kann ich aber gut nachvollziehen.


Das sind keine böhmischen Dörfer. Wenn es sich beim Glauben um Dörfer handelt, dann höchstens um Potemkinsche.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Juli 2021, 15:39

Der Punkt ist ein anderer, Günter, da helfen auch keine Zeugenaussagen. Der Punkt ist, was solche Aussagen im Gegenzug über die Menschen aussagen, die von der Katastrophe nicht verschont wurden. Alles schlechte Menschen?

Nun, das hat Gera ja so gar nicht gesagt. Wenn sie aber berichtet, dass Gott uns Menschen manchmal hilft und Wunder tut, wenn wir ihn darum bitten, heißt das ja im Umkehrschluss nicht, dass diejenigen, denen Gott nicht half, Gott also bei denen kein Wunder tat, dass diejenigen "schlechte Menschen" sind.

Böser Gott



Wer bestimmt denn, was "gut" oder was "böse" ist? Du?


Wer bestimmt denn, ob Gott "gut" oder "böse" ist? Du?


Das müsstest Du als Atheist jetzt auch denken können:

Wenn es einen ewigen absoluten Gott gibt, dann bestimmen nicht wir, was "gut" oder "böse" ist.

Dafür reicht das relative menschliche Denken dann nicht aus.
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Grubendol

Erleuchteter

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Juli 2021, 15:56

Doch, doch, ich weiß schon sehr gut selber, was gut oder böse ist.

Für einen normal denkenden Menschen braucht es keine aufgesetzte religiöse Moral eines angeblich höheren Wesens, das man preist, weil es angeblich geholfen hat - was reine Projektion ist -, aber nicht verdammt, wenn es dies nicht tut.

Sich darauf zurückzuziehen, dass man selber zu dumm und zu minderwertig sei, um das alles zu begreifen, finde ich ganz schön daneben. Na, ist ja eure Sache, aber gesund ist da nicht.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Juli 2021, 16:17

Aber, lieber Grubi, was wäre denn, wenn Du damit Unrecht hast und die Sache deshalb falsch einordnest? Bedenke bitte, Du weißt es doch selbst, nicht wenige sehr kluge Wissenschaftler sind gläubig. Wenn die nun auch in diesem Punkt Recht hätten, was dann? ;)
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 937

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. Juli 2021, 18:17

Zitat

Das sind keine böhmischen Dörfer. Wenn es sich beim Glauben um Dörfer handelt, dann höchstens um Potemkinsche.


Das ist es allerdings, worauf deine Kritik abzielt. Und bei der Menge an "Trugbildern" und "Luftschlössern", die so viele Menschen als "glaubhaft" wähnen, findest du auch immer genügend Projektionsfläche für deine Kritik.

Dass aber jedweder Glaube ein potemkinsches Dorf sei, ist wohl dein eigenes potemkinsches Dorf, an das du glaubst. ;)

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. Juli 2021, 19:48

Günter,


Petra R. schrieb, was sie als Wunder bezeichnet öffentlich ins Nachfolger Jesu Forum, Christine von der Ache ebenso und sie postete mehrere Fotos. Ich gehe davon aus, dass beide es auch anderswo zur Ehre Gottes erzählen. Schwester Martina war Ursuline in Hildesheim in der Marienschule und Hunderte Mädchen dürften damals ihre Bewahrung gehört haben. Meine Freundin Dora (87) schrieb über ihre wundersame Bewahrung während der Flucht neulich in der Zeitung des Israelwerkes Ebenezer, die kann jeder kostenlos anfordern. Günter erzählte die Geschichte aus dem Erzgebirge in der Elim Salzgitter. Als wir sie zuerst hörten, waren mindestens 120 Leute anwesend. Niemand ist verpflichtet, Zeugnisse zu glauben, die andere ausschließlich zur Ehre Gottes erzählen, genau wie niemand verpflichtet ist, Gott zu danken. Ich freue mich jedes Mal, wenn der Name Jesu verherrlicht wird. Natürlich nicht, wenn einer erzählt, seine Grippe sei geheilt. 3 Tage kommt sie, 3 Tage steht sie und 3 Tage geht sie, ganz natürlich. In diesem Sinn warte ich weitere Dinge zu hören, die Gott bei der Flut tut.
Der Friede Jesu Christi sei mit euch!
Gera

Grubendol

Erleuchteter

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Juli 2021, 11:35

Aber, lieber Grubi, was wäre denn, wenn Du damit Unrecht hast und die Sache deshalb falsch einordnest? Bedenke bitte, Du weißt es doch selbst, nicht wenige sehr kluge Wissenschaftler sind gläubig. Wenn die nun auch in diesem Punkt Recht hätten, was dann? ;)

Das sind sie aber nicht aus wissenschaftlichen Gründen und deswegen sind ihre Aussagen zu dem Thema eine rein persönliche Meinung. Die meisten Wissenschaftler, die sich so im TV äußern, wollen einfach ihre Mama nicht enttäuschen.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Grubendol

Erleuchteter

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Juli 2021, 11:39

Zitat

Das sind keine böhmischen Dörfer. Wenn es sich beim Glauben um Dörfer handelt, dann höchstens um Potemkinsche.


Das ist es allerdings, worauf deine Kritik abzielt. Und bei der Menge an "Trugbildern" und "Luftschlössern", die so viele Menschen als "glaubhaft" wähnen, findest du auch immer genügend Projektionsfläche für deine Kritik.

Dass aber jedweder Glaube ein potemkinsches Dorf sei, ist wohl dein eigenes potemkinsches Dorf, an das du glaubst. ;)

Ich will da nur gerecht sein und niemanden diskriminieren.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 937

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Juli 2021, 16:14

Zitat von »Grubendol«

Ich will da nur gerecht sein und niemanden diskriminieren.
Verstehe ich! ;)

Und solange du dich selbst mit einbeziehst, ist auch alles in bester Ordnung.