Sie sind nicht angemeldet.

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 2 287

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Juni 2021, 00:02

EXKLUSIV: Undercover auf Schlachthöfen - Verstöße bei Schweinebetäubung

Zitat

EXKLUSIV Undercover auf Schlachthöfen
Verstöße bei Schweinebetäubung


Stand: 01.06.2021 19:48 Uhr
Undercoveraufnahmen aus deutschen Schlachthöfen zeigen bei der Betäubung von Schweinen massive Verstöße. Nach Recherchen von Report Mainz und SZ fordern Tierschützer die Abschaffung der Kohlendioxidbetäubung.

Zustände in Schlachthöfen seien "Hölle pur"
Veterinäre, die in solchen Großschlachthöfen arbeiten, beschreiben die CO2-Betäubung an Schweinen als "Hölle pur". "Bei diesem Betäubungsvorgang beobachte ich, dass die Tiere einen fürchterlichen Todeskampf haben, dass sie nach Luft schnappen, um ihr Leben kämpfen, Panik haben, die Betäubungszeiten sind bei uns für mehr als zweieinhalb Minuten genehmigt", erzählt der Mann, der anonym bleiben möchte. "Es ist ein ganz qualvolles Ersticken, damit sie sich beim Abstechen nicht mehr wehren können. Es geht hier nur um die Wirtschaftlichkeit."
[...]

Edgar Verheyen, SWR
Rund 40 Millionen Schweine werden in deutschen Schlachthöfen mittels der CO2-Methode betäubt, bevor sie durch Entbluten getötet werden. Neue Undercoveraufnahmen der Tierrechtsgruppe SOKO Tierschutz belegen jetzt, dass die Tiere während dieser Betäubungsphase in panikartige Zustände verfallen, Erstickungsanfälle erleiden.


Die Tiere werden zur Betäubung in eine Gondel verladen, die sie in den tiefergelegenen CO2-Betäubungsraum bringt. Mehr als zwei Minuten werden sie dort dem Gas ausgesetzt, das sie betäuben soll. Report Mainz wurden Aufnahmen aus mehreren deutschen Schlachthöfen zugespielt. Friedrich Mülln von SOKO Tierschutz hält diese Form der Betäubung für nicht akzeptabel: "Das ist die Standardmethode der Schweinebetäubung in Deutschland. Das bedeutet 40 Millionen Mal Todesangst, Panik und Kampf in dieser Box, bis dann endlich die Bewusstlosigkeit eintritt."


Weiter: https://www.tagesschau.de/investigativ/r…hweine-101.html
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 140

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Juni 2021, 10:52

Ich dachte, sie würden durch Kopfschuss getötet. Die grausame Betäubung sollte untersagt werden. Aber es gibt so viele, die das nicht kümmert und die aus den Großschlachtereien kaufen. Vor Jahren kaufte ich auch ohne Nachdenken Discounterfleisch und freute mich über die preiswerten Mengen. Seit einigen Jahren bevorzuge ich wenig, dafür artgerecht gehalten. Das können sich allerdings die Bekannten und Freunde, die pro Grillen 7 Steaks verdrücken, nicht leisten. Wir grillen inzwischen auch Gemüse und Käse.
Der Friede Jesu Christi sei mit euch!
Gera