Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 340

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. April 2019, 11:22

Stadt Trier zahlt seit 430 Jahren Hexengeld

Zitat

Stadt Trier zahlt seit 430 Jahren Hexengeld
(...)
Bis heute kassiert die Pfarrei Liebfrauen in Trier für die grausame Hinrichtung von Dietrich Flade. Jedes Jahr wandern 362,50 Euro aus der Stadtkasse in den Kirchensäckel. Ausgewiesen ist die Zahlung im Stadthaushalt als "Verpflichtungen aus dem Fladeschen Nachlass“.
Bis heute zahlt die Stadt der Kirche diese Zinsen. Die Stadt ist als Rechtsnachfolgerin der damaligen Stadtverwaltung dazu verpflichtet, so ein Sprecher der Stadt.
(...)
Dies wird wohl auch in Zukunft so bleiben, denn laut Mitteilung soll der Vertrag mit der Stadt aus Sicht der Pfarrei in der bewährten Form weitergeführt werden.
(...)
SWR

Absurdistan pur... 8)
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"