Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 17. Februar 2018, 15:02

Vermisster, tot geglaubter Kater kehrt zurück 

Ihr Lieben,


auf Facebook wurde ich durch den Sänger und Journalisten Jürgen Werth auf diesen Bericht aufmerksam gemacht.

Zitat


Region Gießen

Nach drei Jahren: Kater wartet an Haltestelle auf Frauchen

TIERISCH 

Vermisster, tot geglaubter Kater kehrt zurück


GIESSEN Drei Jahre nach seinem Verschwinden ist Romeo wieder aufgetaucht. An einer Bushaltestelle wartete der Kater auf seine Besitzerin. Die ist heilfroh.

Dass Katzen manchmal tagelang auf Erkundungstour gehen und ihren menschlichen Mitbewohnern dabei Sorgenfalten auf die Stirn treiben, ist keine Seltenheit. Doch wenn aus Tagen Jahre werden, glaubt wohl kaum jemand noch an die Rückkehr des geliebten Haustieres – so wie bei Romeo, der im Januar im Gießener Tierheim abgegeben wurde, nachdem er wiederholt an einer Bushaltestelle zu warten schien.


Weiter: https://www.mittelhessen.de/lokales/region-giessen_artikel,-Nach-drei-Jahren-Kater-wartet-an-Haltestelle-auf-Frauchen-_arid,1181143.html
Liebe Grüße :)

 

Günter