Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 25. November 2017, 23:28

Crossover

Da ich vor Jahren einem Mitglied des Christsein.com-Forums versprochen habe, mich dort nicht mehr zu äußern, nehme ich jetzt wieder einmal den Umweg über das Niederelbe-Forum, um meinen Unmut über eine bestimmte Sache kundzutun. Ich bin ja bekanntlich sehr naiv und das, was man in gewissen Kreisen als Sozialromantikerin bezeichnet. So konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Christ, ein Kind Gottes, die AfD wählen, geschweige denn so etwas überhaupt in Erwägung ziehen kann. Schaut man in das andere Forum, wird man eines Besseren belehrt. Das kommt tatsächlich vor, wird als das kleinste Übel angesehen. Meine Güte, wie kann man sich mit den Zielen eines solchen rechtsradikalen Haufens identifizieren, mit deren asozialen, mörderischen Zielen (Beispiel: das Erschießen von Flüchtlingskindern nicht ausschließen)? Ich finde, es bedarf eines deutlichen Hinweises des Administrators oder eines gutwilligen Mitgliedes des christlichen Forums, dass so etwas nicht geht, dass es zutiefst unchristlich ist.

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. November 2017, 07:57

Na ja , wenn man seinen Glauben schon als Hobby bezeichnet , kann man zu solchen Ansichten kommen .
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. November 2017, 16:46

Die Christen, insbesondere die amerikanischen Evangelikalen, haben Trump zum Wahlsieg verholfen, nicht obwohl, sondern weil er unsoziale Maßnahmen angekündigt hatte. Der Glaube schützt offensichtlich nicht vor politischer Fehlleitung.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

4

Sonntag, 26. November 2017, 17:37

Ich bin der Überzeugung, dass es selbst in den USA kluge, besonnene Evangelikale gibt, die so einen Blödsinn, der sich in ihrem Land vollzogen hat, nicht gutheißen. Ich glaube sogar, dass sie die Mehrheit darstellen, denn die Liebe ist das Wichtigste. Sie müssten ihre Stimme deutlicher erheben. Es kann doch nicht sein, dass sich im "christlichen" Lager nur die ultrarechten Schreihälse in den Medien Gehör verschaffen und damit dem Christentum immensen Schaden zufügen .

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 26. November 2017, 22:29

60% der Protestanten haben Trump gewählt, 51% der Katholiken, 61% der Mormonen, 54% andere Christen, 24% der Juden, 33% andere Religionen und 26% der Atheisten.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

6

Montag, 27. November 2017, 05:47

Shocking