Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. November 2017, 14:51

Niels H.: Ermittler gehen von 106 Tötungen aus

Zitat


Stand: 09.11.2017 11:05 Uhr - Lesezeit: ca.3 Min.

Niels H.: Ermittler gehen von 106 Tötungen aus

Im Fall der Mordserie des ehemaligen Krankenpflegers Niels H. gehen die Ermittler inzwischen von 106 Toten aus. Dies teilten Polizei und Staatsanwaltschaft nach dem Abschluss weiterer toxikologischer Untersuchungen an exhumierten früheren Patienten am Donnerstag in Oldenburg mit. Bei fünf von diesen müssten aber noch ergänzende Untersuchungen erfolgen. Voraussichtlich Anfang kommenden Jahres will die Staatsanwaltschaft Anklage erheben.

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Niels-H-Ermittler-gehen-von-106-Toetungen-aus,krankenpfleger544.html

Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Alwin

abgemeldet + Hausverbot

  • »Alwin« ist männlich
  • »Alwin« wurde gesperrt

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 9. November 2017

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. November 2017, 15:52

An die Wand stellen! :evil:

Quark

Moderator

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. November 2017, 05:21

Der ehemalige Pfleger sitzt ja schon lebenslang im Gefängnis. Fassungslos macht mich in diesem Fall wieder einmal das bewusste Wegsehen von Entscheidungsträgern, sei es in den Kliniken, wie auch bei der Staatsanwaltschaft. Die jetzt genannte Zahl von 106 Patienten ist nur die Spitze des Eisbergs. Wie viele Patienten hat er wieder ins Leben zurück geholt, die also seinen Mordversuch überlebt haben? Das sind noch viel mehr.

Mehr als lebenslange Haft (eventuell mit anschließender Sicherheitsverwahrung) gibt das Strafrecht nicht her. Das der Pfleger in diesem Beruf keinen Fuß mehr fassen wird, sollte eigentlich klar sein.

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. November 2017, 22:45

Zitat

Die Ermittlungen gegen Verantwortliche am Klinikum Oldenburg laufen noch. "Die Morde hätten verhindert werden können", sagte Polizeipräsident Kühme. Die damals Verantwortlichen hätten aus Sicht der Ermittler schneller handeln und Unterstützung suchen sollen. "Im Klinikum Oldenburg wusste man um die Auffälligkeiten", sagte Kühme.
(...)

http://www.sueddeutsche.de/panorama/krankenpfleger-niels-hoegel-geschichte-einer-beispiellosen-mordserie-1.3045939

Egal wie dusselig oder verantwortungslos die Kliniken (insbesondere das Klinikum Oldenburg) und die Behörden waren - der Typ ist ein Monster.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. März 2018, 18:14

Zitat

Neuer Prozess gegen Niels H. in der Weser-Ems-Halle

Niels H. wurde bereits zu lebenslanger Haft verurteilt
Nun wird er wegen 97 weiterer Morde angeklagt
Verfahren findet wegen des Umfangs in der Oldenburger Weser-Ems-Halle statt
(...)
Buten&Binnen
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"