Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Februar 2017, 10:51

Bundesverwaltungsgericht "Ja, aber" zur Elbvertiefung

Zitat



Bundesverwaltungsgericht "Ja, aber" zur Elbvertiefung

Stand: 09.02.2017 11:22 Uhr


Das Bundesverwaltungsgericht hat weitgehend grünes Licht für eine erneute Vertiefung der Elbe gegeben. Das Gericht stellte aber Mängel am Planfeststellungsbeschluss fest und forderte Nachbesserungen - vor allem bei der Anpassung der Fahrrinne.

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Pläne für die Elbvertiefung weitgehend gebilligt, den Behörden zugleich aber eine Überarbeitung der Pläne auferlegt. Es gebe zwar rechtliche Mängel, die aber noch nachträglich behoben werden könnten.


Richter Rüdiger Nolte rügte den von Hamburg und dem Bund vorgelegten Planfeststellungsbeschluss deutlich: Dieser sei "rechtswidrig und nicht nachvollziehbar". Insbesondere beanstandete das Leipziger Gericht Teile der Pläne zur Anpassung der Fahrrinne, gegen die Umweltverbände geklagt hatten. Zudem wurden die Schutzmaßnahmen für eine an der Elbe endemische Planzenart bemängelt.

http://www.tagesschau.de/inland/elbvertiefung-urteil-103.html

Immerhin ein Aufschub von vermutlich mehreren Jahren!







Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Hamburger

abgemeldet

  • »Hamburger« wurde gesperrt

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Februar 2017

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Februar 2017, 11:06

So werden systematisch tausende Arbeitsplätze vernichtet! :thumbdown:
Wi künnt dat un wi mokt dat!!!

3

Donnerstag, 9. Februar 2017, 11:59

Liebe Grüße :)

 

Günter

 


  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Februar 2017, 12:05

Das bedeutet , die Flut kommr erst in mehreren Jahren schneller rein , die Fließgeschwindigkeit erhöht sich erst dann und Fischlaich und seltene Pflanzenarten werden erst dann vermehrt weggespült . ;(
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Februar 2017, 12:25

Ich habe gehört , Helgoland soll demnächst weggesprengt werden , die Insel stände der Schiffahrt im Weg , Ironie off . :D
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Hamburger

abgemeldet

  • »Hamburger« wurde gesperrt

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Februar 2017

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Februar 2017, 12:31

Das bedeutet , die Flut kommr erst in mehreren Jahren schneller rein , die Fließgeschwindigkeit erhöht sich erst dann und Fischlaich und seltene Pflanzenarten werden erst dann vermehrt weggespült . ;(

Jo, dieses seltsame Kraut ist ja auch wichtiger als 260.000 Arbeitsplätze!!!
Wi künnt dat un wi mokt dat!!!

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. Februar 2017, 13:05

Erst mal , du brauchst hier nicht zu schreien . 8)
Der Hamburger Hafen ist noch überhaupt nicht ausgelastet , am Mittelmeer werden neue Containerhäfen von den Chinesen gebaut und die Container auf dem Landweg weiter in den Norden transportiert , wodurch der Containerumschlag in Hamburg auf jeden Fall nicht weiter zunehmen wird .
Was macht Hamburg mit der Elbe wenn die nächste Schiffsgröße Kommt ?
Arbeitsplätze sollte Hamburg mit anderen Standbeinen , wie Technologieparks etc , sichern und schaffen .
In Altenwerder sollte ja auch 500 Arbeitsplätze geschaffen werden , war wohl nix . :D
Die Einzigen , die profitieren ( wollen ) , sind die Pfeffersäcke .
Wenn Richter und Experten den Wasserfenchelschierling für bedeutsam halten , wird das schon seine Richtigkeit haben .
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Hamburger

abgemeldet

  • »Hamburger« wurde gesperrt

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Februar 2017

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Februar 2017, 13:17

Was wißt ihr Otterndorfer schon über unser Hamburg?!? Außer daß viele von euch ja gerne hierher kommen um hier zu arbeiten. Dafür ist Hamburg ja auch gut! Die Arbeitsplätze aber erhalten, das ist ja nicht euer Problem! Wen interessiert schon euer Schierlingskraut? Kann man nicht mal Tee drauß kochen! Nene die Spinner vom Nabu undvon Greenpece können laut krakelen, sie haben ja Arbeitsplätze! Es ist schon tragisch wie sich unsere Hamburger Politik und die Unternehmer auf der Nase herumtanzen lassen müssen!!! :evil:
Wi künnt dat un wi mokt dat!!!

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. Februar 2017, 13:25

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Hamburger

abgemeldet

  • »Hamburger« wurde gesperrt

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Februar 2017

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. Februar 2017, 16:12

Linkes Gefasele! Diese Sprüche kommen meistens von Linken und von Alt-68igern, die selber nie gearbeitet haben!
Wi künnt dat un wi mokt dat!!!

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Februar 2017, 16:22

Ist sehr unterhaltsam mit dir ,bin mir aber ziemlich sicher , dass ich schon mal winken kann . :D
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Hamburger

abgemeldet

  • »Hamburger« wurde gesperrt

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Februar 2017

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Februar 2017, 08:54

Ist sehr unterhaltsam mit dir ,bin mir aber ziemlich sicher , dass ich schon mal winken kann . :D
Wieso willst Du mir winken? :D
Wi künnt dat un wi mokt dat!!!

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. Februar 2017, 09:31

Linkes Gefasele! Diese Sprüche kommen meistens von Linken und von Alt-68igern, die selber nie gearbeitet haben!

Und solche Sprüche kommen meistens von Nazis...
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Bernhard

abgemeldet

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 10. Februar 2017

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Februar 2017, 17:14

Es ist schon erstaunlich, daß Kritiker immer gleich als Nazis denunziert werden!!! Seltsam!

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. Februar 2017, 17:18

Es ist schon erstaunlich, wie dünnhäutig manche Leute werden, wenn man ihre Frechheiten auf sie selbst reflektiert...
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Quark

Moderator

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

16

Samstag, 11. Februar 2017, 07:45

Traurig, dass so eine kleine Pflanze herhalten muss, um Nachbesserungen am PF-Beschluß herbeizuführen.
Die Deichsicherheit, die höheren Strömungsgeschwindigkeiten und die stärkere Verschlickung - alles uninteressant - aber der Lebensraum der Pflanze wird gestört, deshalb muss man Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen nachbessern.

Jeder normale Mensch fragt sich, wo sind wir gelandet? Denn diese Elbvertiefung - die ja offiziell in den Medien nur eine "Fahrrinnenanpassung" - also eine Anpassung der Fahrrinne an den bestehenden Situationen ist - ist doch überhaupt nicht ausreichend, um die Schiffe, die jetzt in Planung sind (und teilweise sogar schon fahren) auch zukünftig nach Hamburg zu bringen.

Also ist die nächste Elbvertiefung doch schon längst in den Schreibtischen vorhanden.

Bernhard

abgemeldet

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 10. Februar 2017

  • Nachricht senden

17

Samstag, 11. Februar 2017, 09:22

So Leute, jetzt mal Klartext: Ich arbeite genau wie Hamburger im Hafen im Schichtdienst! Wir arbeiten, was viele andere User im Forum hier offensichtlich gar nicht kennen! Nicht mein Problem! Mein Problem ist es aber wenn diese Leute der arbeitenden Bevölkerung ihre Existenz wegnehmen wollen!!! Wir brauchen die Elbvertiefung! Wie Quarck richtig schrieb, müßten wir inzwischen noch viel tiefer baggern, aber setz das doch bei den Sesselfurzern mit sicheren Jobs doch mal durch!!!

Quark

Moderator

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

18

Samstag, 11. Februar 2017, 09:37

So Leute, jetzt mal Klartext: Ich arbeite genau wie Hamburger im Hafen im Schichtdienst! Wir arbeiten, was viele andere User im Forum hier offensichtlich gar nicht kennen! Nicht mein Problem! Mein Problem ist es aber wenn diese Leute der arbeitenden Bevölkerung ihre Existenz wegnehmen wollen!!! Wir brauchen die Elbvertiefung! Wie Quarck richtig schrieb, müßten wir inzwischen noch viel tiefer baggern, aber setz das doch bei den Sesselfurzern mit sicheren Jobs doch mal durch!!!
Hallo Bernhard, auch wenn Du meinen Namen nicht richtig schreiben kannst ...

Der Hafen in Hamburg hat wirtschaftlich keine Zukunft. Das ist halt so. Und nur, weil da Arbeitsplätze dran hängen, können doch keine Menschen gefährdet werden.

Es wird alles mit den Arbeitsplätzen begründet, dabei interessiert es den Firmen, die dahinter stehen absolut nicht, was da für Menschen arbeiten. Und die Zukunft im Hafen liegt doch nicht an den Menschen, die da irgendwas ausladen - das machen eh Roboterstraßen - und die LKWs holen die Container da ab, wo sie stehen, ob in Hamburg oder in Rotterdam ist doch egal.

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

19

Samstag, 11. Februar 2017, 10:13

Die Verarschungskarte mit den gefährdeten Arbeitsplätzen wird doch regelmäßig gezogen , wenn bestimmte Pfeffesäcke ihren Gewinn gefährdet sehen ,es muß endlich mal begriffen werden , dass Hamburg nicht nur aus dem Hafen besteht , sondern auch in anderen Richtungen unheimlich viel Potential bietet .

Übrigens , ich bin im Hamburger Hafen geboren , aufgewachsen und habe dort auch viele Jahre gearbeitet . :D
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Quark

Moderator

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

20

Samstag, 11. Februar 2017, 10:35

So Leute, jetzt mal Klartext: Ich arbeite genau wie Hamburger im Hafen im Schichtdienst! Wir arbeiten, was viele andere User im Forum hier offensichtlich gar nicht kennen! Nicht mein Problem! Mein Problem ist es aber wenn diese Leute der arbeitenden Bevölkerung ihre Existenz wegnehmen wollen!!! Wir brauchen die Elbvertiefung! Wie Quarck richtig schrieb, müßten wir inzwischen noch viel tiefer baggern, aber setz das doch bei den Sesselfurzern mit sicheren Jobs doch mal durch!!!
Na Dreikatendeich, Du gehörst bestimmt auch nicht den Usern an, die die Arbeit im Hamburger Hafen im Schichtdienst kennen :D

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

21

Samstag, 11. Februar 2017, 11:24

So Leute, jetzt mal Klartext: Ich arbeite genau wie Hamburger im Hafen im Schichtdienst! Wir arbeiten, was viele andere User im Forum hier offensichtlich gar nicht kennen! Nicht mein Problem! Mein Problem ist es aber wenn diese Leute der arbeitenden Bevölkerung ihre Existenz wegnehmen wollen!!! Wir brauchen die Elbvertiefung! Wie Quarck richtig schrieb, müßten wir inzwischen noch viel tiefer baggern, aber setz das doch bei den Sesselfurzern mit sicheren Jobs doch mal durch!!!
Na Dreikatendeich, Du gehörst bestimmt auch nicht den Usern an, die die Arbeit im Hamburger Hafen im Schichtdienst kennen :D
Oh doch , Rufbereitschaft , rund um die Uhr arbeiten , weil wichtige Reparaturen fertig werden mußten ,vom Schiffsdiesel über Schweißarbeiten ,bis hin zum Natodrahtzäune errichten , war alles mit dabei , in jeder Ecke des Hafens . :P
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Quark

Moderator

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

22

Samstag, 11. Februar 2017, 11:28

So Leute, jetzt mal Klartext: Ich arbeite genau wie Hamburger im Hafen im Schichtdienst! Wir arbeiten, was viele andere User im Forum hier offensichtlich gar nicht kennen! Nicht mein Problem! Mein Problem ist es aber wenn diese Leute der arbeitenden Bevölkerung ihre Existenz wegnehmen wollen!!! Wir brauchen die Elbvertiefung! Wie Quarck richtig schrieb, müßten wir inzwischen noch viel tiefer baggern, aber setz das doch bei den Sesselfurzern mit sicheren Jobs doch mal durch!!!
Na Dreikatendeich, Du gehörst bestimmt auch nicht den Usern an, die die Arbeit im Hamburger Hafen im Schichtdienst kennen :D
Oh doch , Rufbereitschaft , rund um die Uhr arbeiten , weil wichtige Reparaturen fertig werden mußten ,vom Schiffsdiesel über Schweißarbeiten ,bis hin zum Natodrahtzäune errichten , war alles mit dabei , in jeder Ecke des Hafens . :P
Weiß ich doch 8)

Bernhard

abgemeldet

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 10. Februar 2017

  • Nachricht senden

23

Samstag, 11. Februar 2017, 13:27

Was soll das dumme Gesülze???

Euer Admin liegt den ganzen Tag faul auf dem Sofa! Die meisten von Euch haben doch in den letzten zwei
Wochen übrhaupt nicht gearbeitet!!! Was ihr hier hetzt gegen die Zukunft
ist zum Kotzen!!! Was wollt ihr eigentlich??? So, anders als viele
andere muß ich gleich wieder zur Schicht!!!

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

24

Samstag, 11. Februar 2017, 13:58

Was soll das dumme Gesülze???

Euer Admin liegt den ganzen Tag faul auf dem Sofa! Die meisten von Euch haben doch in den letzten zwei
Wochen übrhaupt nicht gearbeitet!!! Was ihr hier hetzt gegen die Zukunft
ist zum Kotzen!!! Was wollt ihr eigentlich??? So, anders als viele
andere muß ich gleich wieder zur Schicht!!!

Ich finde die Richtung, in die dieses Gespräch geht, gar nicht gut. Ob der Admin schläft und wer hier arbeitet oder nicht ist doch für das Thema irrelevant. Hier geht es um die grundsätzliche Auseinandersetzung zwischen Ökonomie und Ökologie, sicherlich keine leichte Abwägung.

Leider hat man uns früher, wann immer es um diese Interessenabwägung ging, selten die Wahrheit gesagt, so dass man uns unsere jetzige Skepsis verzeihen möchte.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

25

Samstag, 11. Februar 2017, 13:59

Was soll das dumme Gesülze???

Euer Admin liegt den ganzen Tag faul auf dem Sofa! Die meisten von Euch haben doch in den letzten zwei
Wochen übrhaupt nicht gearbeitet!!! Was ihr hier hetzt gegen die Zukunft
ist zum Kotzen!!! Was wollt ihr eigentlich??? So, anders als viele
andere muß ich gleich wieder zur Schicht!!!
Spricht derTroll . :D
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Quark

Moderator

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

26

Samstag, 11. Februar 2017, 15:05

Was soll das dumme Gesülze???

Euer Admin liegt den ganzen Tag faul auf dem Sofa! Die meisten von Euch haben doch in den letzten zwei
Wochen übrhaupt nicht gearbeitet!!! Was ihr hier hetzt gegen die Zukunft
ist zum Kotzen!!! Was wollt ihr eigentlich??? So, anders als viele
andere muß ich gleich wieder zur Schicht!!!
Dann mal ne schöne Schicht, so lange Du sie noch hast ... : :P

Bernhard

abgemeldet

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 10. Februar 2017

  • Nachricht senden

27

Montag, 13. Februar 2017, 16:34


Ich finde die Richtung, in die dieses Gespräch geht, gar nicht gut. Ob der Admin schläft und wer hier arbeitet oder nicht ist doch für das Thema irrelevant. Hier geht es um die grundsätzliche Auseinandersetzung zwischen Ökonomie und Ökologie, sicherlich keine leichte Abwägung.

Leider hat man uns früher, wann immer es um diese Interessenabwägung ging, selten die Wahrheit gesagt, so dass man uns unsere jetzige Skepsis verzeihen möchte.
Die Hamburger Politiker, allen voran Olaf Scholz, sagen uns aber die Wahrheit! Wenn wir die Fahrrinne der Elbe nicht schnell anpassen gehen hier die Lichter aus! Dann können wir Hafenarbeiter uns arbeitslos melden, denn andere Arbeit gibt es hier in Hamburg nicht mehr! Das müßte doch eigentlich jeder begreifen können!!!

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 14. Februar 2017, 13:10

Das haben sie uns vor Jahrzehnten auch erzählt, als es um die Atomkraftwerke ging: die Lichter gehen aus. Und was ist jetzt?
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Bernhard

abgemeldet

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 10. Februar 2017

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 14. Februar 2017, 13:18

Das haben sie uns vor Jahrzehnten auch erzählt, als es um die Atomkraftwerke ging: die Lichter gehen aus. Und was ist jetzt?
Tja wenn wir unsere Arbeit verlieren weil einigen seltsamen Vögeln dieses Kamillenkraut wichtiger ist, dann gehen bei uns die Lichter aus, weil wir dann auch unseren Strom nicht mehr bezahlen können! Was kann ich dafür daß euch damals Helmut Schmidt und Franz-Josef Strauß angelogen haben?!? Hättet ihr die eben nicht mehr wählen dürfen!!! Ich bin etwas jünger und kann da nichts für! Ich kann mich aber auch nicht wie manche aufs Sofa legen und von der Fürsorge leben!!!

Quark

Moderator

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 16. Februar 2017, 06:39

Nur weil die derzeit größten Containerriesen vollbeladen und tideunabhängig den Hamburger Hafen nicht jederzeitig an- und ablegen können, werden in Hamburg die Lichter im Hafen nicht ausgehen. Diese Schiffe fahren auch jetzt schon nicht vollbeladen die Elbe hoch und runter. Das würden die Kapitäne auch gar nicht wirklich wollen, auch bei einer Elbvertiefung.

Das, was hier suggeriert werden soll, ist das uralte Machtspiel der Hamburger, die aufgrund eines uralten Vertrages diese Elbvertiefung wollen - koste es, was es wolle und ohne Rücksicht auf die Gefahren die sich durch diese Elbvertiefung ergeben.