Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. August 2017, 15:03

"Rotzlöffel-Republik" - Erzieherin berichtet vom Aufschrei aus dem Kindergarten

Zitat


"Rotzlöffel-Republik"
Erzieherin berichtet vom Aufschrei aus dem Kindergarten

Von Caroline Rosales

Viele Erzieherinnen fühlen sich überfordert und scheitern an Vorstellungen der Eltern. Die Autorin Tanja Leitsch berichtet darüber.

Berlin. Curtis-Bo ist drei Jahre alt und hat schon einen Kniefall verdient. Das findet zumindest seine Mutter, die zu Beginn der Eingewöhnungsphase im Kindergarten die Erzieherin bittet, jeden Morgen vor ihrem Sohn in die Hocke zu gehen – aus rein pädagogischen Gründen: Die Mutter von Curtis-Bo hat nämlich in einem Ratgeber gelesen, dass es wichtig ist, kleinen Kindern auf Augenhöhe zu begegnen.

Annas Mutter dagegen hat sich am selben Morgen gegen den Gang zum Kinderarzt und für den Kindergarten entschieden. Das Kind hat zwar Bronchitis, doch die Mutter muss zu einem beruflichen Termin – daran lässt sich nun wirklich nichts ändern, meint Annas Mutter. Die Erzieherin solle halt mal ein Auge zudrücken und das kranke Mädchen betreuen, Ansteckungsgefahr hin oder her.

Weiterlesen: https://www.abendblatt.de/vermischtes/ar…ndergarten.html


Liebe Grüße :)
Günter

Inhaltsübersicht "Bibelgespräch"