Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juni 2017, 13:18

Das Rentendebakel

Ihr Lieben,


ich sah gerade auf Phoenix die Sendung "Das Rentendebakel", ein Film von Detlef Schwarzer.

Als ausgebildeter Vericherungsfachmann (BWV) waren mir die Betriebsversicherungen - früher Direktversicherungen - natürlich ein Begriff. Zumal die Versicherungskonzerne uns Außerdienstler ja dazu drängten, den Leuten diesen Käse zu verkaufen!

So wurden wir geschult, den Kunden zu sagen, dass diese Anlageform ja steuerfrei und sozialabgabenfrei ist und bezuschusst wird. Leider vergaß man aber uns zu sagen, dass diese Versicherungen nach der Auszahlung der Summe sehrwohl steuerpflichtig sind und dass der Kunde die Sozialabgaben über Jahre hin alleine nachleisten muss. Nur der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber zahlt nichts. So werden aus knapp 60.000 € sehr schnell 10.000 € weniger!!!

Es ist leider ein ähnlicher Schwachsinn wie die Riesterrente! Die rotgrüne Regierung Schröder und alle nachfolgenden Regierungen haben die "kleinen Leute" und die "Mittelgroßen" nur veräppelt und den Versicherungskonzernen gedient! (Schön, dass es Parteispenden gibt! :wacko: )

Liebe Grüße :)
Günter