Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Mai 2017, 08:32

Die EU will mindestens 120 Millionen Euro für kostemlose Hotspots in bis zu 8.000 Gemeinden zur Verfügung stellen

Ihr Lieben,


wie ich gerade auf NDR info hörte, will die Europäische Union mindestens 120 Millionen Euro für kostenlose Hotspots in bis zu 8.000 Gemeinden zur Verfügung stellen.


Mir erschließt sich der Sinn dieser Aktion nicht! 120 Millionen Euro - wofür. kostenlose WLAN-Hotspots halte ich an Bahnhöfen und in Kliniken für sinnvoll. Da nehmen die Leute oft ihre Notebooks mit auf die Reise oder ins Krankenzimmer.


Aber auf öffentlichen Plätzen? Da schleppt doch wohl kaum jemand sein Notebook mit sich rum. Und Smartphone-Benutzer haben in der Regel doch eh einen Vertrag zur Nutzung des Internets, in der Egel in Form einer Flatrate.


Weshalb wendet man also so viel Geld für diese Aktion auf. Ich verstehe das nicht, vielleicht weiß jemand mehr?
Liebe Grüße :)
Günter

Dreikatendeich

Fortgeschrittener

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Mai 2017, 12:00

EU gibt 120 Millionen Euro für 8.000 Hotspots aus

Sinnvoller als für Waffen . :thumbup:


Der EU geht es nach eigenen Angaben "vorrangig darum, Orte auszustatten, an denen bisher kein vergleichbares privates oder öffentliches WLAN-Angebot vorhanden ist". Die Gemeinden werden zudem ermutigt, "eigene digitale Dienste wie elektronische Behörden- und Gesundheitsdienste sowie E-Tourismus zu entwickeln und zu fördern". Die Hotspots sollen "in den Zentren des öffentlichen Lebens" installiert werden.

https://www.golem.de/news/gratis-wlan-eu…705-128096.html
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Mai 2017, 12:11

Deine Flatrate ist aber schnell aufgebraucht, wenn du ein paar Videos schaust.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"