Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 785

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. April 2017, 12:06

Die Nonne vor der Kneipe

Ein Mann will seine Stammkneipe betreten, da stellt sich ihm eine Nonne in den Weg.
„Betritt nicht diesen Ort der Sünde, mein Sohn“ sagt sie, „dort wird dem Dämon Alkohol gefröhnt!"
Der Mann schaut die Nonne an. „Schwester, wissen Sie denn, von was Sie reden? Haben Sie jemals Alkohol getrunken?"
„Grundgütiger!" ruft die Nonne aus. „Noch nie im Leben!"
„Dann sollten Sie das zuerst einmal tun, um überhaupt mitreden zu können“ sagt der Mann.
Die Nonne schaut verlegen zu Boden. „Da hast du ja irgendwie recht, mein Sohn, vielleicht sollte ich das einmal tun. Aber ich würde nie im Leben so eine Stätte des Übels betreten!"
Der Mann lächelt. „Kein Problem, Schwester. Ich spendiere Ihnen ein Glas und bringe es raus, dann sehen wir weiter. Wie wäre es mit einem Gin?"
Die Nonne überlegt, dann sagt sie: „Ginge es auch in einer Tasse? Ich möchte nicht, dass man mich hier mit einem Schnapsglas in der Hand sieht.“
Der Mann nickt, betritt die Kneipe und geht zum Tresen. „Hi Fritze, machst du mir ein großes Bier? Und dazu einen doppelten Gin, aber in einer Tasse.“
Der Wirt sieht den Gast an. „Gin in einer Tasse? Steht diese verfluchte Nonne schon wieder vor der Türe?"
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"