Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Niederelbe-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. März 2020, 10:38

Atempause-Mutmach-Botschaft 22.03.20 Zuversichtlich leben trotz Corona-Krise (1)

Liebe Grüße :)

 

Günter

 


grimm

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 15. Mai 2018

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. März 2020, 19:46

Eine eindrucksvolle, sinnfällige, Hoffnung gebende Auslegung dieses Psalmverses.

»Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei
mir, dein Stecken und dein Stab trösten mich.«

Auch hier die Sprachgewalt Luthers; für mich sind dies Worte wie Musik.

Und Dietrich Bonhoeffers Liedtext, ebenfalls von sprachlicher Schönheit, ist doch geradezu eine Bekräftigung dieses Verses.

»Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und gewiss an jedem neuen Tag.«

Grimm