Sie sind nicht angemeldet.

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 084

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 16:29

Böllerverbot

Zitat

Silvester: Auf Feuerwerk sollte verzichtet werden
(...)
Wer das Jahr 2021 gerne mit einem Feuerwerk begrüßen würde, sollte in diesem Jahr darauf verzichten. Gänzlich verboten ist der Verkauf von Feuerwerkskörpern der Kategorie 2, darunter fällt das übliche Feuerwerk, wie Raketen, Böller oder größere Knaller. Verzichten wird die Stadt darauf, bestimmte Plätze oder Zonen zu benennen, in denen das Abbrennen von Feuerwerk explizit verboten ist.

In der Stadt Oldenburg gab es in den vergangenen Jahren in der Silvesternacht keine öffentlichen Orte mit einer hohen Anzahl von Menschen, die ein Verbot im Sinne der Verordnung rechtfertigen könnten. Auch für den kommenden Jahreswechsel gibt es keine Hinweise und Prognosen auf bestimmte Straßen, Wege und Plätze sowie öffentlich zugänglicher Flächen, die im Sinne der Verordnung als belebt gelten könnten und damit ein Verbot rechtfertigen würden. Grundlage für diese Einschätzung ist auch die Tatsache, dass es in den Gastronomiebetrieben der Innenstadt aufgrund des fortbestehenden Verbotes keine Silvesterveranstaltungen geben wird.

Ungeachtet dessen besteht aber am 31. Dezember 2020 und am 1. Januar 2021 ein Ansammlungsverbot von Personen in der Öffentlichkeit; dies gilt auch, wenn das Abstandsgebot eingehalten wird.

Erlaubt ist das Abbrennen von Feuerwerkskörpern auf dem eigenen Grundstück.
(...)
Stadt Oldenburg
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 21:16

Ich persönlich konnte der Sylvester-Knallerei noch nie etwas Positives abgewinnen. Mal abgesehen davon, dass man damit keine "bösen Geister" vertreibt, sondern durch den Lärm eher anlockt ;) , ist das eine reine Alkoholvernichtungsveranstaltung bei der bares Geld innerhalb von Sekunden verbrannt und die Umwelt in einem unzumutbaren Maß verschmutzt wird. Und da reden wir jetzt noch gar nicht von dem Stress, unter dem die Tiere - vor allem Hunde und Katzen - zu dieser Zeit leiden.

Auch wenn ich damit jetzt so manchem Sylvester-Party-Volk "zu nahe trete" ( ;) ): Ich hoffe und wünsche allen vernünftigen Menschen, dass es dieses Jahr ruhig bleibt. Und gerne auch jedes folgende Jahr. :rolleyes:

3

Samstag, 2. Januar 2021, 08:27

Nicht alle die Böllern haben Alkohol getrunken, ich mag kein Schubladendenken

Hier war es ziemlich ruhig, man hat nur 4 Böller gehört

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Januar 2021, 09:25

Etwas weniger war es bei uns auch...Aber immer noch zuviel... :thumbdown:

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Januar 2021, 09:46

Bei uns wurde noch nie so viel geböllert wie dieses Jahr. Es war lange sehr laut und es begann bereits ab 17h. Die letzten Jahre war es relativ wenig, Irgendwann waren wir sogar die einzigen in der ganzen langen Straße. Ich habe keine Ahnung, weshalb die Leute am 1.1. so losgelegt haben.

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Januar 2021, 09:59

Naja, man sieht daran allerdings auch wie unzufrieden die Menschen mit der Politik sind. Irgendwoher muss die Menge an Feuerwerk ja gekommen sein, und das trotz des offiziellen Verkaufverbots.

Und natürlich gab es auch wieder die üblichen Berichte über Verletzte, die sich ihren Sprengstoff selber mischen wollten... :thumbdown: :pinch:

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 084

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Januar 2021, 03:34

"Die Menschen" oder nur ein paar tausend Idioten.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Januar 2021, 08:48

"Die Menschen" oder nur ein paar tausend Idioten.


Du kannst Menschen natürlich als ein "paar tausend Idioten" abwerten. Und wahrscheinlich würden sie dich ebenso abwerten. Ich denke nicht, dass dem Problem durch gegenseitige Abwertung Abhilfe geschaffen werden kann. ;)

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Januar 2021, 09:58

Ich denke auch, dass durch Abwerten und Urteilen keine Hilfe kommt.

Unsere Tochter sagte, böller vom Vorjahr gab es in Geschäften, außerdem konnte man alles im Internet bekommen. Sie kaufte nichts, aber es gab da kein Problem. Somit konnte es zu dem angezündeten Supemarkt und den Verletzten kommen trotz offiziellen Verbotes.

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Januar 2021, 10:11

Ich denke auch, dass durch Abwerten und Urteilen keine Hilfe kommt.

Unsere Tochter sagte, böller vom Vorjahr gab es in Geschäften, außerdem konnte man alles im Internet bekommen.
Ja, somit war es dem Verantwortungsbewusstsein der Leute überlassen, ob sie die Anweisungen der Regierung ernstnehmen - zumindest aber die Situation um Corona, oder nicht. Die Folgen zeigen uns, dass die Politik viele Menschen längst nicht mehr zufriedenstellt.

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Januar 2021, 11:51

"Die Menschen" oder nur ein paar tausend Idioten.


Du kannst Menschen natürlich als ein "paar tausend Idioten" abwerten. Und wahrscheinlich würden sie dich ebenso abwerten. Ich denke nicht, dass dem Problem durch gegenseitige Abwertung Abhilfe geschaffen werden kann. ;)


Grubi will dem Problem hier keine Abhilfe schaffen , er zeigt es nur an und hat meines Erachtens Recht damit , diese logikverweigernden Leute als Idioten zu bezeichnen .
Die überwiegende Mehrheit der Leute , die in unserem Ort geböllert haben und sich damit auch bei Facebook gebrüstet haben , besteht aus mir bekannten Bildungsresistenten und AfD Anhängern .
Ich habe diesen Jahreswechsel , wie auch den der letzten Jahre , aus dem 6. Stockwerk meines Wohnhauses , hochauflösend gefilmt und kann beurteilen , dass nur ca. einviertel soviel wie in den letzten Jahren in die Luft geschossen und geböllert wurde .
Zur Erklärung ,dass trotz Verkaufsverbot an Privatkunden noch relativ viel in die Luft geschossen wurde , der Verkauf von Feuerwerkskörpern war im Grosshandel bis zum 24.12 2020 gestattet , das wurde reichlich genutzt und dort auch für Freunde und Bekannte Einkäufe getätigt .
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. Januar 2021, 13:48

Grubi will dem Problem hier keine Abhilfe schaffen , er zeigt es nur an und hat meines Erachtens Recht damit , diese logikverweigernden Leute als Idioten zu bezeichnen .
Die überwiegende Mehrheit der Leute , die in unserem Ort geböllert haben und sich damit auch bei Facebook gebrüstet haben , besteht aus mir bekannten Bildungsresistenten und AfD Anhängern .


Ich bezweifle, dass es noch eines weiteren "Anzeigens" dieses Problems (sei es durch Grubi oder sonst wen) bedarf. Wer die grundsätzlichen Differenzen nach einem Jahr Covid-19 - bzw. seit Bestehen der AfD, nicht erkannt hat, wird sie wohl auch durch noch so viele weitere Hinweise und wiederholtes "Anzeigen" nicht erkennen. Wir sollten daher schon längst beim nächsten Schritt sein und das kann nur die Überwindung der Differenzen und Missverständnisse sein.

Warum will Grubi dem Problem denn keine Abhilfe schaffen? Er will sich doch wohl nicht auf einen sich ständig wiederholenden Hahnenkampf mit Querdenkern, AfD-Pegida-Gesocks etc. einlassen? Ist das sein Niveau? Ich meine, wir sehen doch hier im Forum, zu was solche "Diskussionen" führen.

Ich habe diesen Jahreswechsel , wie auch den der letzten Jahre , aus dem 6. Stockwerk meines Wohnhauses , hochauflösend gefilmt und kann beurteilen , dass nur ca. einviertel soviel wie in den letzten Jahren in die Luft geschossen und geböllert wurde .
Klar, es war weniger. Aber zumindest in NRW war die klare politische Agenda, es dieses Jahr ganz sein zu lassen.


Zur Erklärung ,dass trotz Verkaufsverbot an Privatkunden noch relativ viel in die Luft geschossen wurde , der Verkauf von Feuerwerkskörpern war im Grosshandel bis zum 24.12 2020 gestattet , das wurde reichlich genutzt und dort auch für Freunde und Bekannte Einkäufe getätigt .
Die Frage ist, warum es noch so reichlich genutzt wurde, obwohl hinsichtlich der Verwendung schon eine Menge Restriktionen galten.

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 3. Januar 2021, 14:51

Grubi will dem Problem hier keine Abhilfe schaffen , er zeigt es nur an und hat meines Erachtens Recht damit , diese logikverweigernden Leute als Idioten zu bezeichnen .
Die überwiegende Mehrheit der Leute , die in unserem Ort geböllert haben und sich damit auch bei Facebook gebrüstet haben , besteht aus mir bekannten Bildungsresistenten und AfD Anhängern .


Ich bezweifle, dass es noch eines weiteren "Anzeigens" dieses Problems (sei es durch Grubi oder sonst wen) bedarf. Wer die grundsätzlichen Differenzen nach einem Jahr Covid-19 - bzw. seit Bestehen der AfD, nicht erkannt hat, wird sie wohl auch durch noch so viele weitere Hinweise und wiederholtes "Anzeigen" nicht erkennen. Wir sollten daher schon längst beim nächsten Schritt sein und das kann nur die Überwindung der Differenzen und Missverständnisse sein.

Warum will Grubi dem Problem denn keine Abhilfe schaffen? Er will sich doch wohl nicht auf einen sich ständig wiederholenden Hahnenkampf mit Querdenkern, AfD-Pegida-Gesocks etc. einlassen? Ist das sein Niveau? Ich meine, wir sehen doch hier im Forum, zu was solche "Diskussionen" führen.

Ich habe diesen Jahreswechsel , wie auch den der letzten Jahre , aus dem 6. Stockwerk meines Wohnhauses , hochauflösend gefilmt und kann beurteilen , dass nur ca. einviertel soviel wie in den letzten Jahren in die Luft geschossen und geböllert wurde .
Klar, es war weniger. Aber zumindest in NRW war die klare politische Agenda, es dieses Jahr ganz sein zu lassen.


Zur Erklärung ,dass trotz Verkaufsverbot an Privatkunden noch relativ viel in die Luft geschossen wurde , der Verkauf von Feuerwerkskörpern war im Grosshandel bis zum 24.12 2020 gestattet , das wurde reichlich genutzt und dort auch für Freunde und Bekannte Einkäufe getätigt .
Die Frage ist, warum es noch so reichlich genutzt wurde, obwohl hinsichtlich der Verwendung schon eine Menge Restriktionen galten.


Eine Überwindung der Differenzen wird kaum möglich sein , da diese Leute Realitätsverweigerer sind und die naziunterwanderte AfD ist wohl kaum misszuverstehen .
Ich persönlich widerspreche ihnen wo ich kann und entferne und blocke sie , wo ich administrativ etwas zu sagen habe , immer nach dem Motto , wehret den Anfängen .
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Januar 2021, 16:32


Eine Überwindung der Differenzen wird kaum möglich sein , da diese Leute Realitätsverweigerer sind und die naziunterwanderte AfD ist wohl kaum misszuverstehen .
Ich persönlich widerspreche ihnen wo ich kann und entferne und blocke sie , wo ich administrativ etwas zu sagen habe , immer nach dem Motto , wehret den Anfängen .
Ich bin kein Freund von generellen Pauschalisierungen. Natürlich hast du Recht, dass es Realitätsverweigerer gibt und wahrscheinlich auch immer geben wird. Aber solange das nur eine relativ kleine Gruppe im Zentrum einer Bewegung wie "Querdenken" und Co. ist halte ich eine gesunde Gesellschaft für fähig, mit solchen Situationen konstruktiv umzugehen. Deshalb plädiere ich eher für den konstruktiven Widerspruch, der die Ideologie als realitätsverweigernd bloßstellt, nicht aber pauschal den Menschen, der in dieser Ideologie gefangen ist. Dazu gehört es dann aber auch, Vertreter solche Ideologien nicht als Idioten zu bezeichnen. Das führt zu nichts, außer einer inneren Verhärtung derjenigen, die durch konstruktiven Widerspruch wieder in die Realität geholt werden könnten.

Natürlich kann der Einzelne nur einen kleinen Beitrag dazu leisten und ich räume ein, dass das sehr mühselig und manchmal auch frustrierend ist. Aber jedes Gespräch ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Mit persönlichen Abwertungen, und allzu schnellen Blockieren und Zensieren bedient man hingegen genau die Feinbilder, die die Initiatoren realitätsverweigernder Ideologien wiederum für ihre Projektionen gebrauchen können. Auch da sollte man dann den Anfängen wehren.

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Januar 2021, 16:54


Eine Überwindung der Differenzen wird kaum möglich sein , da diese Leute Realitätsverweigerer sind und die naziunterwanderte AfD ist wohl kaum misszuverstehen .
Ich persönlich widerspreche ihnen wo ich kann und entferne und blocke sie , wo ich administrativ etwas zu sagen habe , immer nach dem Motto , wehret den Anfängen .
Ich bin kein Freund von generellen Pauschalisierungen. Natürlich hast du Recht, dass es Realitätsverweigerer gibt und wahrscheinlich auch immer geben wird. Aber solange das nur eine relativ kleine Gruppe im Zentrum einer Bewegung wie "Querdenken" und Co. ist halte ich eine gesunde Gesellschaft für fähig, mit solchen Situationen konstruktiv umzugehen. Deshalb plädiere ich eher für den konstruktiven Widerspruch, der die Ideologie als realitätsverweigernd bloßstellt, nicht aber pauschal den Menschen, der in dieser Ideologie gefangen ist. Dazu gehört es dann aber auch, Vertreter solche Ideologien nicht als Idioten zu bezeichnen. Das führt zu nichts, außer einer inneren Verhärtung derjenigen, die durch konstruktiven Widerspruch wieder in die Realität geholt werden könnten.

Natürlich kann der Einzelne nur einen kleinen Beitrag dazu leisten und ich räume ein, dass das sehr mühselig und manchmal auch frustrierend ist. Aber jedes Gespräch ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Mit persönlichen Abwertungen, und allzu schnellen Blockieren und Zensieren bedient man hingegen genau die Feinbilder, die die Initiatoren realitätsverweigernder Ideologien wiederum für ihre Projektionen gebrauchen können. Auch da sollte man dann den Anfängen wehren.


Gespräche im persönlichem Bereich führe ich genug , ich habe sogar schon den Einen oder Anderen mit überzeugen können , besonders erfreulich war von einem überzeugten AfD Wähler zu hören , dass er diese Partei nicht mehr wählen würde , dazu habe ich sicher ein klein wenig beigetragen .
In meinen Facebookgruppen sieht es ein wenig anders aus , AfD leute reagieren beleidigend und dümmlich , die entferne ich soweit ich dazu befugt bin , damit sie ihren Unsinn nicht weiter verbreiten können , bei den Querdenkern differenziere ich , mit einigen lässt sich zumindestens diskutieren , bei anderen bekomme ich nach Anspracheversuchen gleich das nächste längst widerlegte Video vorgesetzt , auch die entferne ich aus den Gruppen , um zu unterbinden , dass sie ihren Schwachsinn weiter verbreiten können .
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Januar 2021, 20:18

Von positiven Erfahrungen durch persönliche Gespräche kann ich ebenfalls berichten. Aber man muss ständig am Ball bleiben, denn Betroffene können auch wieder rückfällig werden. Es geht also unter anderem darum, diesen Menschen die Gefahr, zwischen beiden Lagern aufgerieben zu werden, ins Bewusstsein zu bringen und dort auch zu verankern. Dann kann man in einem fortlaufenden Prozess individuell abgestimmte Abwehrstrategien entwickeln, mit denen sich die Betroffenen dann auch auf rhetorischer Ebene gegen solche Querdenker-Demagogen behaupten können.

BigFoot

Account gelöscht und gesperrt!

  • »BigFoot« ist männlich
  • »BigFoot« wurde gesperrt

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 21. November 2020

  • Nachricht senden

17

Samstag, 9. Januar 2021, 22:28

Ich denke auch, dass durch Abwerten und Urteilen keine Hilfe kommt.

Unsere Tochter sagte, böller vom Vorjahr gab es in Geschäften, außerdem konnte man alles im Internet bekommen. Sie kaufte nichts, aber es gab da kein Problem. Somit konnte es zu dem angezündeten Supemarkt und den Verletzten kommen trotz offiziellen Verbotes.
Am meißten "böllern" Arbeitslose und Hartzler! So schlecht kann denen das also gar nicht gehen! :evil: Bei uns in der Straße hat man in einem Haus sog. Flüchtlinge untergebracht. Schon seit 5 Jahren. Die böllerten Sylvester wie immer! Naja, die haben auch genug Kohle. :thumbdown:

3 x war in der Sylvesternacht die Polizei da. Gemacht haben die aber nichts. :evil: Sind eben Merkels Flüchtlinge. :thumbdown:

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 2 084

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

18

Samstag, 9. Januar 2021, 23:30

Irgendwie unwahrscheinlich, dass Bürgerkriegsflüchtlinge gesteigerten Bock auf Knallerei haben. Klingt eher wie typische AfD-Hetze.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. Januar 2021, 10:17

In der Parallelstraße, wo so viel hier geböllert wurde sind alles tolle Einfamilienhäuser. Hartz IV ler wohnen dort nicht, aber einige neue Häuser sind mit Flüchtlingen belegt momentan, in den anderen wohnen keine armen Leute. Das Klischee trifft nicht zu bei uns.