Sie sind nicht angemeldet.

Jack

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2017

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Januar 2021, 00:57

Was bei euch fehlt: Interreligiöser Dialog

Nachdem ich in den vergangenen Jahren immer wieder bei euch reingeschaut habe möchte ich folgendes schreiben: Ihr verfügt über ein tolles Forum, sehr vielseitig. Aber bei euch fehlt immer noch der interreligiöse Dialog. Also der Dialog zwischen den Religionen.


Der aber ist sehr wichtig, gerade in dieser Zeit.

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Januar 2021, 10:49

Das sehe ich anders. Zum einen werden Dinge des täglichen Lebens aus dem Cuxland ausgetauscht, dann politische Themen und christliche Inhalte. Es ist keine Plattform für interreligiösen Dialog, dafür mag es andere geben. Des weiteren gibt es Beiträge, um Nachfolger Jesu zu ermutigen.

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Januar 2021, 18:00

So ist es, Gera. Der inter-religiöse Dialog ist ein sehr spezieller Rahmen, der hier nicht im Fokus steht. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dieses Forum ein Zusammenschluss von dem "Niederelbe-Forum" und dem "Christsein-Forum". Trotz den Schwierigkeiten durch die Forensoftware funktioniert dieses Forum doch recht gut, was gerade auch durch die Vielfalt der Themen erreicht wird.

Außerdem ist der inter-religiöse Dialog kein Selbstläufer. Im Gegenteil: Das ist harte Arbeit. Wenn wir hier eine Umfrage machten, was man unter inter-religiösem Dialog zu verstehen sei, und wie er aufgebaut werden sollte, kämen wahrscheinlich schon sehr viele, unterschiedliche Meinungen zusammen die zunächst auf einen Nenner gebracht werden müssten. Da fängt dann die harte Arbeit heute schon an.