Sie sind nicht angemeldet.

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 09:03




Donnerstag,17. Dez. 2020

Lacht hoch die Tür | Adventsandacht mit Andreas Malessa | 10.12.2020 ( ab Minute 11)





Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

22

Freitag, 18. Dezember 2020, 12:37




Freitag,18. Dez. 2020

Advent - Worum geht es da? Für Kinder erklärt





Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

23

Samstag, 19. Dezember 2020, 12:26




Samstag,19. Dez. 2020






Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 20. Dezember 2020, 16:58




Sonntag, 20. Dez. 2020






Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Ingeborg

Administrator

  • »Ingeborg« ist weiblich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. September 2020

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 20. Dezember 2020, 20:47






Montag, 21. Dez. 2020





File:Rembrandt, The Holy Family with a Curtain, 1646, Museum Schloss Wilhelmshöhe, Kassel.jpg

Die heilige Familie mit dem Vorhang von Rembrandt Harmensz van Rijn (1646)

Das kleine Bild (46,8 x 68,4 cm) von Rembrandt „Die heilige Familie mit dem Vorhang“, Kassel, Gemäldegalerie alter Meister, scheint eine idyllische Familienszene widerzugeben.

Wir schauen in einen spärlich beleuchteten Innenraum. Links vorne hält eine auf einer Bank sitzende Mutter ihr Kleinkind zärtlich im Arm. Die Frau trägt die niederländische Alltagstracht des 17. Jahrhunderts, zu der ein Häubchen gehört. Rechts neben der Frau steht ganz vorne die Wiege des Kindes. Mutter und Kind wärmen sich an dem Feuer im Vordergrund des Bildes. Eine hungrige Katze steht neben einem Napf. Rechts im Hintergrund, in einem dunklen Hof, zu dem ein paar Stufen hinabführen, hackt ein nur schattenhaft zu erkennender Mann Holz.

Rembrandt hat jedoch in der für ihn typischen Manier mit dieser Szene, die auf den ersten Blick in den holländischen Alltag des 17. Jahrhunderts zu gehören scheint, ein biblisches Thema geschildert:

Bei den dargestellten Personen handelt es sich – wie im Verlauf des 19. Jahrhunderts erkannt wurde - um Maria und Josef mit ihrem Kind. Vorher dachte man lange Zeit, es handele sich um eine Holzhackerfamilie. Die junge Mutter drückt den kleinen Jesus zärtlich an sich. Die Wohnstätte, die mehr einer Behausung gleicht, ist in die Ruinen eines spitzbogigen Gebäudes eingebaut und wird durch das am Boden brennende Feuer und durch links einfallendes Licht erhellt. Neben dem Feuer im Vordergrund sehen wir ein Breischälchen mit einem Löffel darin. Die neben dem Feuer sitzende Katze scheint sich zu wärmen und fixiert interessiert den Napf. Der nur schemenhaft erkennbare Mann rechts im Hintergrund ist Josef, der für seine kleine Familie das Holz hackt.

Das für den heutigen Betrachter Auffällige an Rembrandts Gemälde ist jedoch, dass das Bildgeschehen von einem gemalten Rahmen eingefasst wird, vor dem wiederum ein ebenfalls gemalter roter Vorhang hängt. Die Tafel vermittelt hierdurch die Illusion ein gerahmtes Gemälde zu sein, dessen Darstellung mittels des zurückgeschlagenen Vorhangs für den Betrachter enthüllt wurde. Der Betrachter erlebt gewissermaßen ein Bild im Bild. Die biblische Szene wird wie eine Theaterinszenierung widergegeben. Wir können die heilige Familie wie auf einer Bühne erleben.

Der Vorhang als Bildmotiv war zur Zeit Rembrandts nicht ungewöhnlich. Die Heilige Familie aus Kassel ist jedoch das erste Gemälde mit einem gemalten Vorhang vor einem gemalten Bild.

Möglicherweise wollte Rembrandt mit dem Motiv des gemalten Vorhangs vor einem gemalten Bild den Text aus 2. Korinther 3, 14 – 16 verdeutlichen. Dort heißt es:

14 Aber nicht nur das, sie waren verschlossen für Gottes Botschaft. Bis zum heutigen Tag sind die Schriften des Alten Bundes für sie wie mit einem Tuch verhüllt. Sie lesen es zwar, aber seinen Sinn verstehen sie nicht. Dieses Tuch wird erst dann weggenommen, wenn sie an Christus glauben. 15 Bis heute liegt es auf ihren Herzen, wenn aus den Büchern von Mose vorgelesen wird. 16 Aber wie es bei Mose war, so ist es auch bei ihnen: Wenn sich Israel dem Herrn zuwendet, wird das Tuch weggenommen. *

Nach dieser Bibelstelle ist das Alte Testament wie durch ein Tuch verhüllt – verstehen kann es nur der, der in Jesus den dort verheißenen Messias erkennt.

Ich möchte euch einladen, die uns ungewöhnliche Stille dieser Vorweihnachtszeit aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zu nutzen, um uns dem Kind in der Krippe neu zu nähern: unserem Messias und Erlöser. Nutzen wir diese Stille als Gottes Geschenk an uns in einer aufregenden Zeit.

Ich wünsche euch ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Eure
Ingeborg Piechottka-Ruks


*Hoffnung für Alle® (Hope for All)© 1983,1996, 2002, 2009, 2015 by Biblica, Inc.®Alle Rechte, insbesondere des Nachdrucks, der auszugsweisen Wiedergabe größerer Texte der Übersetzung, der Speicherung auf Datenträger bzw. der Einspeisung in öffentliche und nichtöffentliche Datennetze in jeglicher Form, der Funksendung, der Microverfilmung oder der Vervielfältigung auf anderen Wegen sind ausdrücklich vorbehalten. https://www.bibleserver.com/HFA/2.Korinther3







Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

26

Montag, 21. Dezember 2020, 22:47




Dienstag, 22. Dez. 2020






Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 22. Dezember 2020, 11:38




Mittwoch, 23. Dez. 2020






Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 12:47




Donnerstag, 24. Dez. 2020, Heiligabend





Liebe Grüße :)

 

Günter