Sie sind nicht angemeldet.

Lilly

Anfänger

  • »Lilly« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 21. November 2020

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. November 2020, 12:03

Gorleben 2009 und heute

Das schrieb ich hier im Forum am 09.09.2009 17:06 und wurde dafür zensiert.


Zitat

Lilly schrieb:

Forum: Politik

Zitat

Zitat:
Nach der Zeitung vorliegenden Dokumenten drängten die Ministerien für Forschung und für Inneres unter den Ministern Heinz Riesenhuber (CDU) und Friedrich Zimmermann (CSU) die zuständige Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) zum Umschreiben des entscheidenden Gutachtens. Das gehe aus einem Fernschreiben hervor, das das Forschungsministerium am 13. Mai 1983 an die Fachbehörde sandte. Darin habe das Ministerium Anregungen gegeben, wie das Gutachten aufzubauen und zu formulieren sei.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...,647915,00.html



Wenn das wirklich wahr ist und wenn Kohl davon wußte, gelöscht, da beleidigend! niclas



http://niederelbe-forum.de/archiv/thread…6a8ca9c81611b0f

Inzwischen wurde vor zwei Monaten endgültig bekanntgegeben, daß geologische Mängel den Salzstock Gorleben ausgeschlossen haben. Also hatte ich da damals wohl doch Recht!

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 499

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. November 2020, 13:00

RE: Gorleben 2009 und heute

Das schrieb ich hier im Forum am 09.09.2009 17:06 und wurde dafür zensiert.


Zitat

Lilly schrieb:

Forum: Politik

Zitat

Zitat:
Nach der Zeitung vorliegenden Dokumenten drängten die Ministerien für Forschung und für Inneres unter den Ministern Heinz Riesenhuber (CDU) und Friedrich Zimmermann (CSU) die zuständige Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) zum Umschreiben des entscheidenden Gutachtens. Das gehe aus einem Fernschreiben hervor, das das Forschungsministerium am 13. Mai 1983 an die Fachbehörde sandte. Darin habe das Ministerium Anregungen gegeben, wie das Gutachten aufzubauen und zu formulieren sei.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...,647915,00.html



Wenn das wirklich wahr ist und wenn Kohl davon wußte, gelöscht, da beleidigend! niclas



http://niederelbe-forum.de/archiv/thread…6a8ca9c81611b0f

Inzwischen wurde vor zwei Monaten endgültig bekanntgegeben, daß geologische Mängel den Salzstock Gorleben ausgeschlossen haben. Also hatte ich da damals wohl doch Recht!


Interessant , wenn man das bis heute verfolgt , aber was hat Niclas denn nun genau zensiert ?
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Lilly

Anfänger

  • »Lilly« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 21. November 2020

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. November 2020, 13:22

RE: RE: Gorleben 2009 und heute


Interessant , wenn man das bis heute verfolgt , aber was hat Niclas denn nun genau zensiert ?


Daß ich seine CDU kritisiert hatte, besonders die von Minister Riesenhuber. Was ich genau geschrieben habe, weiß ich aber nicht mehr. ;) Wenn es gelöscht ist, ist es ja auch weg.

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 562

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. November 2020, 17:44

Es hat sich herausgestellt, dass diesbezüglich vieles falsch gemacht wurde. Die Lager wurden unzureichend geprüft. Wir gingen vor einigen Tagen in der Asse spazieren, dem Zwischenlager, das geräumt werden muss wegen Feuchtigkeit. Schockierend für mich war, dass ca 100 Leute dort arbeiten nach den Autos,, die davor parkten. Was tun die alle? Unsummen werden verschlungen wegen Schlamperei. Aber es gibt ein Sprichwort, dass der, der viel tut, viel falsch macht...
Wo soll man unsere Atomabfälle lagern?

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. November 2020, 11:02


Wo soll man unsere Atomabfälle lagern?


Zu der Zeit, als die Atomenergie als "Energie der Zukunft", "umweltfreundlich und technisch sicher", "auf lange Zeit kostengünstig" usw. von ihren Verfechtern in Politik und Wirtschaft angepriesen wurde, hätten sowohl die Meiler als auch die Endlager in direkter Nachbarschaft zu den Regierungsgebäuden und Kanzlerämtern und Privatwohnungen errichtet werden müssen. ;)

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 562

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. November 2020, 12:10

Nun wurden Sachen versäumt und man muss eine Lösung finden.
2004 machten wir im Ostblock Urlaub ca 2km von einem Kernkraftwerk, herrliche Anlage am See. Wir hatten jeden Morgen Kopfschmerzen, hing es damit zusammen? Wir fuhren nie wieder in das schöne Haus, 50m vom See. Wo soll man die Abfälle gefahrlos lagern, sie sind nun einmal da?

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. November 2020, 15:22

Nun wurden Sachen versäumt und man muss eine Lösung finden.
2004 machten wir im Ostblock Urlaub ca 2km von einem Kernkraftwerk, herrliche Anlage am See. Wir hatten jeden Morgen Kopfschmerzen, hing es damit zusammen? Wir fuhren nie wieder in das schöne Haus, 50m vom See. Wo soll man die Abfälle gefahrlos lagern, sie sind nun einmal da?


Ich weiß es nicht. Gefahrlos wird es aber wohl nicht werden... egal für welchen Standort man sich entscheidet.

Ich bin kein Atomphysiker: Es wird seine Gründe haben, warum die Forschung nicht dahingehend betrieben wird, durch chemische, biologische oder physikalische Prozesse, die die Forscher einsetzen können, eine Veränderung der Stoffe zu bewirken, dass zum Beispiel die Reststrahlung innerhalb weniger Jahre aufhört, oder ähnliches. Vielleicht ist es schlichtweg noch nicht möglich ... oder zu teuer.

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 562

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. November 2020, 17:25

Was tun die denn in der Wiederaufarbeitungsanlage in Sellafield England, wo kürzlich ein Transport her kam?

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. November 2020, 19:21

Was tun die denn in der Wiederaufarbeitungsanlage in Sellafield England, wo kürzlich ein Transport her kam?
Was die da in den Wiederaufbereitungsanlagen genau machen, weiß ich auch nicht, bzw. ich müsste mich da erst mal informieren. Allerdings scheint das Zeug ja auch danach noch ziemlich gefährlich zu sein.

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 499

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. November 2020, 20:34

Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 562

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. November 2020, 10:55

Danke!
Der Restmüll bleib also hochradioaktiv und da ist das Problem ihn zu " verstauen".

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. November 2020, 16:42

Da war der Niclas als CDU-Mitglied wohl etwas dünnhäutig.

Wir wussten alle, dass der Salzstock ungeeignet ist. Im Gegensatz zu Granit "fließt" Salz. Zwar sehr langsam, aber es ist keine stabile geologische Schicht.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"