Sie sind nicht angemeldet.

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. November 2020, 22:29

Uni Vechta führt geschlechtsneutrale Toiletten ein

Zitat

Stand: 18.11.2020 15:42 Uhr
Die Universität Vechta hat zum "Welt-Toilettentag" am Donnerstag ihre ersten geschlechtsneutralen Toiletten eröffnet, die "Toilette für Alle".

Bislang gab es an der Universität Vechta, wie auch sonst fast überall, Toiletten, die nach Männern und Frau unterscheidbar waren. Nun ändert sich das: Nahe der Aula gibt es eine neue Anlage mit mehreren Toiletten, die auch für diejenigen sein sollen, die sich keinem Geschlecht eindeutig zuordnen wollen. Diese Toilettengänger sollen sich nicht durch die Standard-Piktogramme "Männer" und "Frauen" auf den WC-Türen diskriminiert fühlen, so ein Sprecher der Universität.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersac…iletten156.html



Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. November 2020, 07:30

RE: Uni Vechta führt geschlechtsneutrale Toiletten ein

Zitat

Stand: 18.11.2020 15:42 Uhr
Die Universität Vechta hat zum "Welt-Toilettentag" am Donnerstag ihre ersten geschlechtsneutralen Toiletten eröffnet, die "Toilette für Alle".

Bislang gab es an der Universität Vechta, wie auch sonst fast überall, Toiletten, die nach Männern und Frau unterscheidbar waren. Nun ändert sich das: Nahe der Aula gibt es eine neue Anlage mit mehreren Toiletten, die auch für diejenigen sein sollen, die sich keinem Geschlecht eindeutig zuordnen wollen. Diese Toilettengänger sollen sich nicht durch die Standard-Piktogramme "Männer" und "Frauen" auf den WC-Türen diskriminiert fühlen, so ein Sprecher der Universität.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersac…iletten156.html





Naja, nicht dass sich die betreffenden Personen durch den Begriff "Alle" schon wieder diskriminiert fühlen, so nach dem Motto: Ich bin kein "Mann" und keine "Frau" aber auch nicht "Alle"

Gertrud

Forumsspezialistin

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Wanna

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. November 2020, 12:37

Auf dem Dixiklo stand schon vor 40 Jahren nicht Herren oder Damen. Einfach nur WC oder Klo.

Is ook egol, wat dor opsteit. Wenn de Trude mutt denn mutt se. Denn geiht se ook op n Shiethuus för Mannslüüt! :P
Das meint die Trude!!! :P