Sie sind nicht angemeldet.

RalfK

Auf eigenen Wunsch abgemeldet!

  • »RalfK« wurde gesperrt

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. November 2020

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 15. November 2020, 12:24

Die heutige unanehmbare Realitat! Wieder stellt sich mir die Frage, weshalb die Politik, also die regierenden Parteien das zulassen!?! Wieso greift hier denn das Kartellgesetz nicht?

Zitat

SONNTAG, 15. NOVEMBER 2020
Anbieter verkünden Preise 2021
Strompreise müss(t)en sinken



Um 21,3 Prozent sind die Strombörsenpreise seit 2019 gesunken, bei Verbrauchern ist davon nichts angekommen. Im Gegenteil, 730 Anbieter haben 2020 die Preise signifikant erhöht. Die Weitergabe der gesunkenen Beschaffungskosten an Kunden ist überfällig.

In den kommenden Tagen verkünden die Anbieter ihre Preise für 2021. Am 30.10. dieses Jahres haben Stromanbieter an der Leipziger Strombörse 37,65 Euro je Megawattstunde Strom bezahlt. Ein fast identisches Niveau wie im ersten Halbjahr 2018, mit 37,57 Euro. Seither haben Stromanbieter jedoch vor allem mit Verweis auf die gestiegenen Beschaffungskosten signifikant die Preise erhöht - und das zwei Jahre in Folge.


Konsequenz: Verbraucher zahlen heute im Schnitt 105 Euro mehr als noch vor zwei Jahren. Richtig ist, dass die Beschaffungskosten bis Dezember 2018 gestiegen waren. Seit jeher ist der Strombörsenkurs jedoch konstant gefallen. Dieses Jahr sogar rasant, da die Industrienachfrage aufgrund der Corona-Pandemie einbrach.

Preiserhöhungen trotz stark gesunkener Beschaffungskosten

Davon ist bei Verbrauchern jedoch bislang nichts angekommen. Ganz im Gegenteil: Laut Check24 haben seit Jahresbeginn mehr als 700 Stromanbieter signifikante Preiserhöhungen durchgesetzt. Noch im August hat Vattenfall in Berlin eine Erhöhung von 6 Prozent vollzogen, 106 Euro Mehrkosten im Jahr bei 5000 kWh. Dies kam besonders überraschend, da sich die Strombörsenkurse zum Ankündigungszeitpunkt auf einem Tiefststand wie zuletzt in 2018 befanden.

Der Marktdaten-Analyst Ene't sieht unterjährige Preiserhöhungen als bewusste Vorgehensweise: "Fast drängt sich der Verdacht auf, dass besonders unpopuläre Preiserhöhungen bewusst erst später im Halbjahr vorgenommen wurden, um sie nicht der größeren öffentlichen Aufmerksamkeit zu Jahresbeginn auszusetzen."


Preissenkungen lange überfällig

Aufgrund der stark gefallenen Strombörsenkurse wäre es an der Zeit, falsche Annahmen zu korrigieren und die Kostenvorteile an Verbraucher zurückzugeben - gerade in diesem Jahr, in dem viele Bürger in Kurzarbeit sind und den Gürtel enger schnallen müssen. Ausgehend der seit Ende 2018 um etwa 1 Cent pro Kilowattstunde gesunkenen Beschaffungspreise sowie der durch den Bund mit 10,8 Milliarden finanzierten Absenkung der EEG-Umlage im kommenden Jahr, ergibt sich bei einem Stromverbrauch von 5000 kWh eine Kosteneinsparung für Anbieter von mehr als 63 Euro pro Jahr, die mittels Preissenkungen an die Kunden zurückgegeben werden sollten.

Weiterlesen: https://www.n-tv.de/ratgeber/Strompreise…Nqo4yk8DH4e-VCk



Wieso, wir leben in einer freien Marktwirtschaft. Da ist es jeder Firma überlassen, zu welchem Preis die verkauft! Das gilt auch für Stromanbieter! Ein sog. "Kartellgesetz" gibt es in Deutschland gar nicht. Noch haben wir hier keinen Kommunismus!
:thumbdown: Geht doch nach Kuba, wenn es euch hier nicht paßt! :thumbdown:

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 575

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

22

Montag, 16. November 2020, 18:57


Wieso, wir leben in einer freien Marktwirtschaft. Da ist es jeder Firma überlassen, zu welchem Preis die verkauft! Das gilt auch für Stromanbieter! Ein sog. "Kartellgesetz" gibt es in Deutschland gar nicht. Noch haben wir hier keinen Kommunismus!
Ach, ein Kartellgesetz gibt es in Deutschland gar nicht"? Weshalb habe ich in meinem Beitrag dann wohl einen Link gesetzt? Dort heißt es u. a.:

Zitat

Im Einzelnen enthält das Gesetz vor allem Bestimmungen betreffend
Zu den Regelungsbereichen im Einzelnen siehe die jeweils in Bezug genommenen Spezialartikel.


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gesetz_g…sbeschränkungen




Liebe Grüße :)

 

Günter

 


RalfK

Auf eigenen Wunsch abgemeldet!

  • »RalfK« wurde gesperrt

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. November 2020

  • Nachricht senden

23

Montag, 16. November 2020, 19:14

Das lese ich nicht, bin doch nicht blöd! Ist doch Quatsch, ich weiß Bescheid, alles Linke Hetze! Weil das so nicht stimmt. Wir haben im freien Deutschland keinen Kommunismus!!! Da bestimmt immer noch der Unternehmer selbst!
:thumbdown: Geht doch nach Kuba, wenn es euch hier nicht paßt! :thumbdown:

grimm

Schüler

  • »grimm« ist männlich

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 15. Mai 2018

  • Nachricht senden

24

Montag, 16. November 2020, 21:04

Das lese ich nicht, bin doch nicht blöd! Ist doch Quatsch, ich weiß Bescheid, alles Linke Hetze! Weil das so nicht stimmt. Wir haben im freien Deutschland keinen Kommunismus!!! Da bestimmt immer noch der Unternehmer selbst
Deutschland keinen Kommunismus!!! Da bestimmt immer noch der Unternehmer selbst!
Geht doch nach Kuba, wenn es euch hier nicht paßt! :thumbdown:

________________________________________________________________________________________________________________________

Linke Hetze oder rechte Dummheit? Wir müssen uns bei der Bewertung entscheiden! Wofür? ----- Dafür, dass beides ein Übel ist, wobei die Hetze bezwungen werden kann ----- im Gegensatz zur Dummheit. RalfK, ich würde nie behaupten, du seist blöde; ich würde aber auch nie behaupten, du seist nicht blöde.

Grimm

Antje

Anfänger

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 7. Mai 2017

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 17. November 2020, 14:47


________________________________________________________________________________________________________________________

Linke Hetze oder rechte Dummheit? Wir müssen uns bei der Bewertung entscheiden! Wofür? ----- Dafür, dass beides ein Übel ist, wobei die Hetze bezwungen werden kann ----- im Gegensatz zur Dummheit. RalfK, ich würde nie behaupten, du seist blöde; ich würde aber auch nie behaupten, du seist nicht blöde.

Grimm
Stimmt, Grimm, das hast du gut formuliert! Dieser Ralfk nervt immer mehr mit seiner ewigen Hetze. Und zerstört jegliche Diskussion! Soll doch selbst nach Kuba gehen. :thumbsup:

Karl

abgemeldet und Hausverbot

  • »Karl« wurde gesperrt

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 19. November 2020, 11:47

Wollen wir, daß der Strom immer verfügbar ist. Das lassen wir uns gerne etwas mehr kosten. Außerdem war der Ausstieg aus der Atomenergie ein Fehler!
Signatur vom Admin gelöscht!