Sie sind nicht angemeldet.

Günter

Administrator

  • »Günter« ist männlich

Beiträge: 1 594

Registrierungsdatum: 28. Januar 2017

Wohnort: Niederwenigern

Beruf: arbeitsunfähig krank

Hobbys: Musik, Politik, Zeitgeschehen, Sport

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. November 2020, 09:11

Linke kritisieren Aufrüstung in Zeiten von Corona

Zitat

„Falsche Prioritäten“: Linke kritisieren Aufrüstung in Zeiten von Corona

Von Uwe Westdörp
Osnabrück. Die Linken im Bundestag drängen angesichts der Corona-Krise und mit Blick auf die US-Wahlen auf eine Kehrtwende in der deutschen Verteidigungspolitik.

Fraktionschef Dietmar Bartsch kritisierte gegenüber unserer Redaktion: „Dass die Kosten der Rüstungsbeschaffung seit 2018 um 71 Prozent gestiegen sind, zeugt von einer völlig falschen Prioritätensetzung.“ Insgesamt sei der Verteidigungshaushalt unter der schwarz-roten Regierung um zehn Milliarden Euro erhöht worden. „Das ist der höchste Anstieg seit der Wiedervereinigung - und das mitten in der Corona-Krise.“

Laut Etatentwurf für 2021 sollen die Verteidigungsausgaben im kommenden Jahr auf 46,8 Milliarden Euro steigen. 2017 hatten sie noch gut 37 Milliarden Euro betragen. Allein für Rüstungsbeschaffung sind nächstes Jahr 7,7 Milliarden Euro eingeplant - nach 4,5 Milliarden Euro im Jahr 2018.

https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/2165642/falsche-prioritaeten-linke-kritisieren-aufruestung-in-zeiten-von-corona?fbclid=IwAR2DcgOWR1K9Aw0cEGzWSPxuX93T36ydKfi5S30IgrBvI6bhm-gRmGWZ_BI
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Lydia

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 15. April 2017

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. November 2020, 09:43

Irgendwie müssen wir uns doch gegen Putin und den Islam schützen. Die Bundeswehr pfeift doch schon aus dem letzten Loch! Da müssen wir schon mal etwas Geld in die Hand nehmen.

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. November 2020, 10:35

Laut Presse hat die marode Bundeswehr unbedingt Erneuerung nötig. Nach weiterem Truppenabzug der Aliierten erscheint mir eine Etatserhöhung als sinnvoll

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 697

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. November 2020, 15:35

Die Bundeswehr ist mit 13 Auslandseinsätzen beschäftigt. Da kann man viel Geld sparen, wenn man die Truppe erst einmal zurückholt.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"