Sie sind nicht angemeldet.

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 17:02

Religion nicht Radikalen überlassen

Zitat

Religion nicht Radikalen überlassen
(...)
Ob Koran, Christen- oder Judentum – die öffentliche Wahrnehmung wird oft von radikal-konservativen Kräften bestimmt. Das muss sich ändern, meint Theologin Gesine Palmer und fordert liberale Kräfte auf, sich zu Wort zu melden und zusammenzuschließen.
(...)
Deutschlandfunk
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 18:59

RE: Religion nicht Radikalen überlassen

Zitat

Religion nicht Radikalen überlassen
(...)
Ob Koran, Christen- oder Judentum – die öffentliche Wahrnehmung wird oft von radikal-konservativen Kräften bestimmt. Das muss sich ändern, meint Theologin Gesine Palmer und fordert liberale Kräfte auf, sich zu Wort zu melden und zusammenzuschließen.
(...)
Deutschlandfunk
Wer konsequent und entschieden Stellung bezieht, wird auch gerne mal als "radikal" wahrgenommen - aber was heißt das eigentlich - "radikal"? Ist es schlecht? Ist es gut? Oder ist das, was mit diesem Begriff in Verbindung gebracht wird (durch subjektive Wahrnehmung) gut oder schlecht? Bringt uns eine solche Wertung überhaupt einen Schritt weiter?

Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei vordergründig eher um einen Konflikt zwischen Menschen, denen ihre Religion noch etwas bedeutet und solchen, die ihrer - trotz Taufschein - sozusagen "überdrüssig" sind.

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 19:26

Radikal heißt "von der Wurzel her". Radix ist im Lateinischen die Wurzel.

Auf religiöse Ansichten bezogen ist damit die Auffassung gemeint, man müsse die alten Schriften, sei es Koran, Bibel oder Talmud, wortwörtlich lesen und verstehen. Wobei außer Acht gelassen wird, dass diese Leseweise selber eine spätere ist, die mit den ursprünglichen Aussagen gar nichts zu tun hatte, sondern eine Auslegung ist, die rein zeitbezogen war und lediglich den Interessen der jeweils Mächtigen diente.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 19:51

Radikal heißt "von der Wurzel her". Radix ist im Lateinischen die Wurzel.
So ist es. Ernüchternd ist, dass das nur die Wenigsten auf dem Schirm zu haben scheinen.

Und deswegen...:

Auf religiöse Ansichten bezogen ist damit die Auffassung gemeint, man müsse die alten Schriften, sei es Koran, Bibel oder Talmud, wortwörtlich lesen und verstehen. Wobei außer Acht gelassen wird, dass diese Leseweise selber eine spätere ist, die mit den ursprünglichen Aussagen gar nichts zu tun hatte, sondern eine Auslegung ist, die rein zeitbezogen war und lediglich den Interessen der jeweils Mächtigen diente.


...wird hieran schon deutlich, dass wohl ein Unterschied in der Anwendung und Wahrnehmung des Begriffes "radikal" vorliegt, wenn sich die Auffassung, Radikalität bezöge sich auf das wortwörtliche Verständnis der "alten Schriften", gar nicht auf "die Radix", sondern auf eine Auslegung bezieht, die - wie du richtig schreibst - mit den ursprünglichen Aussagen gar nichts zu tun hatte.

Dieser Umstand sollte in einer Diskussion berücksichtigt werden; allein, um Missverständnisse zu vermeiden.

Johann

Auf eigenen Wunsch abgemeldet

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 14. September 2020

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 22:39

Radikal heißt "von der Wurzel her". Radix ist im Lateinischen die Wurzel.

Auf religiöse Ansichten bezogen ist damit die Auffassung gemeint, man müsse die alten Schriften, sei es Koran, Bibel oder Talmud, wortwörtlich lesen und verstehen. Wobei außer Acht gelassen wird, dass diese Leseweise selber eine spätere ist, die mit den ursprünglichen Aussagen gar nichts zu tun hatte, sondern eine Auslegung ist, die rein zeitbezogen war und lediglich den Interessen der jeweils Mächtigen diente.


Dem ersten Satz stimme ich unbedingt zu, dem zweiten Absatz aber nicht. Die Bibel, also das Wort Gottes, wird beim Lesen durch unseren Herrn ausgelegt! So ist das.

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 16:09

Radikal heißt "von der Wurzel her". Radix ist im Lateinischen die Wurzel.

Auf religiöse Ansichten bezogen ist damit die Auffassung gemeint, man müsse die alten Schriften, sei es Koran, Bibel oder Talmud, wortwörtlich lesen und verstehen. Wobei außer Acht gelassen wird, dass diese Leseweise selber eine spätere ist, die mit den ursprünglichen Aussagen gar nichts zu tun hatte, sondern eine Auslegung ist, die rein zeitbezogen war und lediglich den Interessen der jeweils Mächtigen diente.


Dem ersten Satz stimme ich unbedingt zu, dem zweiten Absatz aber nicht. Die Bibel, also das Wort Gottes, wird beim Lesen durch unseren Herrn ausgelegt! So ist das.

Das bedeutet also, das du alles, was dir beim Lesen der Bibel in den Kopf kommt, als von Gott kommend empfindest.

Wenn da also steht, "die Zauberinnen sollt ihr nicht am Leben lassen" und deine Nachbarin kommt dir wie eine Hexe vor, darfst du sie umbringen?
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 20:15


Die Bibel, also das Wort Gottes, wird beim Lesen durch unseren Herrn ausgelegt! So ist das.[/size]
Wie erklärst du dir die vielen, verschiedenen Auslegungen, die sich teilweise sogar direkt widersprechen?

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Oktober 2020, 09:39

Die Bibel sagt, unser Erkennen sei Stückwerk Einer hat mehr Erkenntnis auf einem Gebiet ein anderer auf einem anderen.
Dazu gibt es religiöse Geister. Wir landeten für einige Jahre in einer Pfingstgemeinde und da spukten diese zahlreich. Es ging da los, dass gepredigt wurde, Frauen müssten sterilisiert sein, da Verhütungsmittel Sünde sind. Nie zuvor begegnete ich so vielen sterilisierten Frauen, versuchte vergeblich, eine 25- Jährige davon abzuhalten mit dem Argument, wenn dein Mann stirbt und du heiratest wieder..Ich war knapp 50 und wurde bearbeitet, mich sterilisieren zu lassen.So redet der Heilige Geist nicht.
Vor einem jahr sprach ich öfter mit einer lieben Adventistin. Diese Kirche entschied, den Sabbat und die Speisegebote zu achten. Das ist keine Sünde und sie können Jesus genau so lieben wie wir. Darauf allein kommt es an.

Kim

Schüler

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 12. September 2017

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Oktober 2020, 14:15

Die Bibel sagt, unser Erkennen sei Stückwerk Einer hat mehr Erkenntnis auf einem Gebiet ein anderer auf einem anderen.
Dazu gibt es religiöse Geister. Wir landeten für einige Jahre in einer Pfingstgemeinde und da spukten diese zahlreich. Es ging da los, dass gepredigt wurde, Frauen müssten sterilisiert sein, da Verhütungsmittel Sünde sind. Nie zuvor begegnete ich so vielen sterilisierten Frauen, versuchte vergeblich, eine 25- Jährige davon abzuhalten mit dem Argument, wenn dein Mann stirbt und du heiratest wieder..Ich war knapp 50 und wurde bearbeitet, mich sterilisieren zu lassen.So redet der Heilige Geist nicht.
Vor einem jahr sprach ich öfter mit einer lieben Adventistin. Diese Kirche entschied, den Sabbat und die Speisegebote zu achten. Das ist keine Sünde und sie können Jesus genau so lieben wie wir. Darauf allein kommt es an.
Haben die noch alle auf dem Senkel? Das ist ja schon voll daneben!

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Oktober 2020, 20:31

Nö, das ist prinzipiell normal bei Judentum, Christentum und Islam. Die Frau ist grundsätzlich weniger wert als der Mann.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Oktober 2020, 11:01

Da sprich mal mit Rabbi Goldberg. Er sagte uns M;ann und Frau seien gleich viel wert, hätten nur unterschiedliche Aufgaben und er hatte Probleme damit, was Evangelikale in Deutschland mit Frauen machen.
Gott schuf sie als Mann und Frau, ebenbürtig, gleichwertig. Ich sah es als Sünde, wenn Evangelikale immer wieder öffentlich behaupteten, Gott berief Kathryn Kuhlman, weil kein Mann bereit war. Woher wollten die das wissen? bekamen sie einen Brief von Gott? Berief Gott dann Maria auich als Not, weil kein Mann bereit war, Jesus zu gebären? Die, die sich Christen nennen, stellen viele irrlehren auf.

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Oktober 2020, 14:54

Da sprich mal mit Rabbi Goldberg. Er sagte uns M;ann und Frau seien gleich viel wert, hätten nur unterschiedliche Aufgaben und er hatte Probleme damit, was Evangelikale in Deutschland mit Frauen machen.
Gott schuf sie als Mann und Frau, ebenbürtig, gleichwertig. Ich sah es als Sünde, wenn Evangelikale immer wieder öffentlich behaupteten, Gott berief Kathryn Kuhlman, weil kein Mann bereit war. Woher wollten die das wissen? bekamen sie einen Brief von Gott? Berief Gott dann Maria auich als Not, weil kein Mann bereit war, Jesus zu gebären? Die, die sich Christen nennen, stellen viele irrlehren auf.

Einzelne anweichende Meinungen sind irrelevant, diese drei Religionen sind grundsätzlich frauenfeindlich, das steckt in ihrer DNA.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Nemesis

Caritas omnia potest

  • »Nemesis« ist männlich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2020

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst

Hobbys: Natur erleben (Wandern, Naturwissenschaften, Gartenarbeit), Musik (nur anhören ;) ), sachliche Diskussionen über Ethik, Religionen, Philosophie

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Oktober 2020, 17:23


Einzelne anweichende Meinungen sind irrelevant, diese drei Religionen sind grundsätzlich frauenfeindlich, das steckt in ihrer DNA.
Eigentlich sind solche einzelnen, abweichenden Meinungen ein Hinweis, dass die DNA noch nicht vollständig korrumpiert wurde...

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 10:01

Grubi,
schau dir mal Israel an, die hatten schon immer weibliche Soldaten. Als der Anschlag in Halle war, meldete sich die dortige Rabbinerin zu Wort. Das Judentum scheint Gleichberechtgung zu leben, vielleicht nicht Uniformität.

Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 16:20

Aber es gibt auch die Orthodoxen dort. Und in Israel haben auch die Schwulen alle Rechte und keine Frau hat ein Problem, eine Abtreibung machen zu lassen.

Es ist also so, man sucht sich aus, welche Vorschriften man befolgen will und welche nicht. Die moderne westliche Gesellschaft ist pluralistisch. Deshalb darf man die Religion nicht den Fundamentalisten überlassen.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 09:56

Viele Freunde Israels leiden unter der Religiösität des Volkes Gottes, das stimmt. Gesetz steht über der Liebe, das ist falsch.
Genauso ist es in vielen christlichen Kirchen, die Gott aus ihrer Mitte verbannt haben.

Kim

Schüler

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 12. September 2017

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 18. Oktober 2020, 18:14

Viele Freunde Israels leiden unter der Religiösität des Volkes Gottes, das stimmt. Gesetz steht über der Liebe, das ist falsch.
Genauso ist es in vielen christlichen Kirchen, die Gott aus ihrer Mitte verbannt haben.
+ 1