Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 9. August 2020, 14:51

Ihr Lieben,

alle Untersuchungsergebnisse sind da. Es hat sich bestätigt, was mir schon vor einigen Tagen gesagt wurde:

Ich habe keinen Lungenkrebs, sondern Tuberkulose. Auch nicht schön, aber bei weitem nicht so schlimm wie Krebs! Es lag in den vergangenen Tagen der Verdacht nahe, dass es sich bei mir um offene TBC handeln würde. Ich wurde s
ehr ausführlich untersucht und werde seit einer Woche behandelt. Sprich: Isolierung und seit einer Woche täglich gleichzeitig vier verschiedene Antibiotika.

Aber ist es nun eine offene Tuberkulose? Die Frage, ob es sich um "offene TBC" handelt, wird von den Fachinstituten, wie z. B. dem Robert-Koch-Institut und auch dem Gesundheitsamt bei verschiedenen Herangehensweisen unterschiedlich diagnostiziert und bewertet.

Bei mir zeigten sich auf dem Röntgenbild Schatten im Lungengewebe, deshalb auch zuerst die Krebsdiagnose. Der Befund der Biopsie (Gewebeproben werden aus der Lunge und/oder den Lymphknoten entnommen) war positiv, also Tuberkulose! Um nachzuweisen, ob es sich dabei um eine offene TBC handelt, wird der Auswurf (Sputum) untersucht. Hierzu musste ich vier Tage lang täglich in Laborhülsen husten. Ergebnis: Negativ! Ich habe also keine offene TBC. Dafür spricht auch, dass bei meiner Frau Inge nach einer Blutentnahme (Quantiferontest) kein TBC nachgewiesen werden konnte.

So können wir davon ausgehen, dass ich keine offene TBC habe. Diese Auffassung vertritt auch das Gesundheitsamt. Trotzdem geht die behandelnde Ärztin hier im Krankenhaus auf Nummer sicher: Ich darf erst zwei Wochen nach Aufnahme der Antibiotika-Behandlung nach Hause, damit ich dann auch im Falle einer offenen TBC nicht mehr ansteckend wäre. Ich bleibe also noch eine Woche hier im Krankenhaus. Ich halte diese Entscheidung für sehr verantwortungsbewusst, auch wenn ich lieber sofort zu Hause wäre.

Es waren sehr aufregende Wochen und Monate! Wir sind Gott sehr dankbar, dass er uns in vielfacher Hinsicht bewahrt hat!
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


22

Sonntag, 9. August 2020, 17:38

Wie fühlst Du Dich dabei? Sind es schlimme Symptome?

23

Sonntag, 9. August 2020, 17:55

Hallo Maggie,

Danke für Deine Nachfrage.

Nein, die meisten Symtome sind kaum spürbar. Hin und wieder leichter Husten. Ansonsten Schwäche, Unkonzentriertheit, Schwindel und Atemnot beim Laufen. Was davon bei mir konkret durch mein TBC ausgelöst wird, kann mir die Ärztin auch nicht sagen. Möglich wäre es theoretisch bei allem.
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


24

Sonntag, 9. August 2020, 18:32

Ich wünsche Dir baldige, vollständige Genesung und viel Geduld in Deiner ausgebremsten Situation. Es ist schön, wieder mehr von Dir lesen zu können, und dass Deine Leidenschaft für Diskussionen über das Zeitgeschehen wieder da ist.

25

Sonntag, 9. August 2020, 18:42

:)
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Grubendol

Meister

  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 533

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

26

Montag, 10. August 2020, 14:34

Immerhin kein Krebs, ich wünsche dir eine gute Besserung.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

27

Montag, 10. August 2020, 18:18

Wir freuen uns mit dir! Ich konnte mir beim Beten nicht vorstellen, dass es Krebs ist. Nun kannst du weiter deiner Berufung hier folgen und wir hoffen, dass die Heilung schnell voran schreitet.

28

Dienstag, 18. August 2020, 18:20

Danke Euch beiden!

Gera, mit dem Gesundwerden, das wird länger dauern.

Ich bin seit Samstag wieder zu Hause. Ich muss die Antibiotika voraussichtlich ein halbes bis ein ganzes Jahr lang einnehmen. Inklusive aller Nebenwirkungen! Ich kann derzeitig nur wenige Meter laufen, immer mit dem Risiko, dass ich stürze. Ständiger Schwindel, Unkonzentriertheit und Schwäche begleiten mich zusätzlich.

Trotzdem ist das alles besser, als wenn ich Lungenkrebs hätte.
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


RIKU

Anfänger

  • »RIKU« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 8. August 2020

Wohnort: Siegerland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 18. August 2020, 20:00

Die Fachliteratur gibt für Tuberkulose an verschiedenartigen Organen verschiedene Heilsteine an, u.a. der Schwarze Turmalin. Er ist geeignet für ungewöhnlich viele Krankheiten, für alle Arten des Krebs sowie für alle der Tuberkulose. Seine tiefe Schwärze saugt Schwarzes aus der Seele, das verantwortlich ist für die Reaktion des Körpers.

Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Samstag, 5. September 2020, 18:16

Na, ich glaube lieber, Gesundwerden mit Gebet zu verbinden als mit Steinen. Gott gab uns die Ärzte, die viel vermögen, aber nicht alles. Er gab dem Körper Selbstheilungskräfte und dazu gab er uns die Verheißung, dass wir Kranken die Hände auflegen sollen und es besser wird. Das haben wir oft erlebt und das wünsche ich Günter: permanent Besserung!

31

Freitag, 18. September 2020, 23:19

Moin zusammen, bin aus krankheitsbedingten Gründen nicht so auf der Höhe. Deshalb gestern, heute und ... weniger von mir. Liebe Grüße und eine gute Nacht! :)
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Moderator

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Über mich: Ich bin entschiedener Christ und artikuliere klar meinen Standpunkt

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

32

Samstag, 19. September 2020, 12:55

Weiter gue Besserung! Eins ist gewiss, Jesus ist bei dir und Ingeborg.