Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 27. August 2020, 18:47

Lass dich beschenken - Teil 2

Zitat

Was wünscht du dir? Veränderung wünschen sich viele – aber sie erfordert Mut.

Viele Menschen sehnen sich nach Veränderung, sind unzufrieden mit ihrem Leben und ihren Umständen oder wünschen sich einen Neuanfang. Sie möchten die eigenen Schwächen und Fehler hinter sich lassen, sind dazu aber nicht imstande. Wenn nun aber Jesus selbst dich fragen würde: „Was willst du?“ Was würdest du antworten? Wenn ein schier unüberwindbares Problem vor uns liegt, oder uns gerade eine Hiobsbotschaft erreicht, wüssten wir wahrscheinlich sofort, was wir uns von dem allmächtigen Gott wünschen würden. Das ist aber nicht immer so. Manchmal hoffen wir auch nur, Jesus möchte eingreifen und unser Leben verändern, obwohl wir vielleicht gar nicht so genau sagen können, was er eigentlich tun soll. Vielleicht denken wir auch, dass Jesus doch selbst wisse, was wir brauchen.

Vortrag von Jürgen Werth, dem langjährigen Direktor des ERF Deutschland und bekanntem Liedermacher, Sänger und Buchautoren.

Anhören: https://www.erf-melodie.com/fileadmin/media/TM2020-07-07.mp3

Quelle: https://www.glaube.at/impulse/erf-suedti…e-gnade-teil-2/
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Kim

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 12. September 2017

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. August 2020, 11:22

Sehr ansprechend und nachdenkenswert! Günther, weißt du etwas über diesen Jürgen Werth?

Faith

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 8. August 2020

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. August 2020, 12:40

Gnade allein genügt nicht! Um in den Himmel zu kommen musst du schon gehorchen und nach Gottes Willen Werke tun. Es gibt kein Hängemattenchristentum.
Praise The Lord!


Martina

Anfänger

  • »Martina« ist weiblich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 29. August 2020

  • Nachricht senden

4

Samstag, 29. August 2020, 17:47

Neu hier bin. Hallo!


Soweit ich mich erinnere, leben Christen aus der Gnade. Können sich also den Himmel nicht durch Gute Tagen verdienen. Stimmt das?

5

Dienstag, 1. September 2020, 17:29

Sehr ansprechend und nachdenkenswert! Günther, weißt du etwas über diesen Jürgen Werth?
Ja, Kim, weiß ich.

Wikipedia schreibt über Jürgen Werth:

Zitat

Jürgen Werth (* 14. Mai 1951 in Lüdenscheid) ist ein deutscher Journalist, Buchautor und Liedermacher. Von 1994 bis 2014 war er Direktor des Evangeliums-Rundfunks bzw. hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender von ERF Medien in Deutschland. Er lebt als freier Schriftsteller in Wetzlar.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jürgen_Werth

Aber, wo soll ich anfangen? Am besten in meiner Teenagerzeit. Ich hörte Jürgen Werth ca. 1972 das erste Mal im erf. Es gab erste briefliche und telefonische Kontakte. Ich besuchte Jürgen auch mal in Wetzlar und lernte seine Frau Angie kennen.

Ich organisierte ein Konzert mit "Jürgen Werth und Freunde", das im Februar 1977 in der Aula der Realschule in Otterndorf stattfand. Das Konzert war für damalige Verhältnisse ein guter Erfolg. Jürgen und ich blieben in den nächsten Jahren in telefonischem Kontakt.

1980 begann ich mein Praktikum beim CVJM-Westbund, das ich für mein geplantes Studium bei der heutigen CVJM-Hochschule in Kassel benötigt hätte. Eingesetzt wurde ich während des Praktikums im CVJM-Kreisverband Dillkreis e. V. , in Dillenburg, Haiger, Herborn und umzu. In diesem Kreisverband herrschte eine fürchterliche Gesetzlichkeit und Doppelmoral. Jürgen gab mir in vielen persönlichen Gesprächen immer wieder Mut und Trost.

Übrigens traf ich während dieser Zeit auch öfter eine junge Frau, die im kirchlichen Jugendkreis in Neueuenkirchen, den ich jahrelang geleitet hatte, Mitglied war und die sich auf meine Empfehlung hin beim erf für ein Praktikums-Jahr beworben hatte, das sie gerade beim erf-Jugendfunk in Wetzlar absolvierte, den Jürgen damals leitete.

In den Jahren danach traf ich Jürgen öfter bei Konzerten sowie auf Kirchentagen und Veranstaltungen wie "Pro Christ", wo Jürgen übrigens jahrzehntelang Moderator war. Ich sah ihn öfter im Fernsehen in der ARD im "Wort zum Sonntag".

Der persönliche Kontakt wurde dann aber aufgrund von Jürgens beruflichen Anforderungen weniger. Er war inzwischen Direktor bzw. Vorstandsvorsitzender von erf-medien geworden. Jürgen moderierte bis Juni 2014 im Fernsehprogramm ERF1 insgesamt 246-mal die Gesprächssendung „Werthe Gäste“ sowie über 50-mal die „Wartburg-Gespräche“.

Jürgen schrieb zahlreiche Bücher und ist als Liedermacher tätig. Seine bekanntestes Lied ist vielen als "das Tauflied" bekannt: „Du bist du (Vergiss es nie)“, die Musik dazu schrieb Paul Janz.

Von 2007 bis 2011 war Jürgen Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz. 2011 entschuldigte sich öffentlich im ZDF bei den Homosexuellen für erlittene Respektlosigkeit durch einzelne Evangelikale.

Hier zwei Lieder mit Jürgen Werth:

https://m.youtube.com/watch?v=i3m82aMu9Ek

[url]https://m.youtube.com/watch?v=qBWeDVmbrnY
[/url]
Liebe Grüße :)

 

Günter