Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 6. April 2020, 11:23

Deutschland betet gemeinsam

Ganz einfach: am 08.04.2020 um 17.00 auf YouTube:

https://m.youtube.com/watch?v=I28ZxKu-gWw

In einer Zeit wie dieser muss ein Ruck durch unser Land gehen. Wie wäre es, wenn sich Zehntausende durch alle Konfessionen und Generationen hinweg zeitgleich zum Gebet versammeln würden?

Am Mittwoch, 8. April, beginnt das jüdische Pessachfest. Das Volk Israel denkt daran, wie Gott es durch Plagen hindurch aus der Gefangenschaft befreit hat. Wir rufen dazu auf, an diesem Tag von 17:00 bis 18:30 Uhr gemeinsam zu beten: für Kranke und Gesunde, für alle, die jetzt wichtige Dienste leisten. Für unser Land! Wir beten gemeinsam! Online! Aus unseren Häusern und Wohnungen! Verbundenheit statt Isolation – Hoffnung statt Angst. Unser Land braucht Gottes Hilfe und wir wollen ein deutlich sichtbares Zeichen setzen. Sind Sie dabei?

Verbunden im Herzen und online über den Livestream von „Deutschland betet gemeinsam“ versammeln sich Leiter und Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zum gemeinsamen Gebet für unser Land.

Werden Sie ein Teil davon und beten Sie live mit uns gemeinsam.
Mehr Informationen entnehmen Sie bitte aus der Webseite:

https://deutschlandbetetgemeinsam.de
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


2

Mittwoch, 8. April 2020, 07:14

Im TV läuft alles heute ab 17.00 Uhr auf Bibel TV

Ihr Lieben, Im Fernsehen läuft die Sendung von 17.00 Bis 18.30 Uhr auf Bibel TV www.bibeltv.de im Internet auf www.deutschlandbetetgemeinsam.de und auf utube https://m.youtube.com/watch?feature=emb_…t&v=JCcANvd9h8I
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


3

Mittwoch, 8. April 2020, 12:00

Dabei: Peter Maffay, Malte Kelly, Heiko Herrlich, Samuel Koch, Volker Kauder, Samuel Rösch und viele andere

u. a. viele prominente Politiker und Vertreter unterschiedlicher Kirchen und Glaubensgemeinschaften.
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. April 2020, 11:41

https://www.facebook.com/markus.soder.75…10792409888038/

Endlich ein Politiker, der es erkennt!

Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. April 2020, 08:37

Noch nie gab es hier im Land so viele Gebetsinitiativen. Die Allianz ruft jeden Abend um 20:20h zum Gebet auf. Ich gebe zu, oft nicht daran zu denken, da wir dann gerade Tagesschau gucken und in der Regel dem Wetterbericht lauschen, aber es ist eine wertvolle Zeit und wir stehen voll dahinter..

Regelmäßig sind wir donnerstags um 19:30h beim Gebet für unser Land dabei. Ich nannte es mal " Berggebet", weil der Initiator vorschlug, wenn möglich an einen etwas erhöhten Ort zu gehen und er übernahm den Namen. Einige wandern im Ruhrgebiet auf die Halden, andere haben Berge vor der Haustür. Hier ist alles flach und wir beten zu Hause.

Ostersonntag trafen wir uns in einem Videochat zum Lobpreis ( na, ja, wir müssen noch üben!), dann beteten wir und ein Freund teilte einige Gedanken. zum schluss holte jeder ein Getränk und wir plauderten ganz locker, wie man es oft nach Gottesdiensten tut.

Seit über 7 Jahren beten wir jeden Dienstag in skype. Dieser Kreis hat sich verkleinert und es gibt einige Ableger. Auch heute um 16h treten wir gemeinsam vor Gottes Thron.

Und dann gibt es die vielen Älteren, die kein internet haben und bitten, dass man ihnen am Telefon sagt, wann gebetet wird, zu der Zeit beten sie allein im Haus.

Kreativität ist gefragt. Wer kennt weitere Initiativen?

Bille1966

Moderator

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 23. Juli 2019

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. April 2020, 13:17

Beten für unsere Familien
Gerade in dieser Zeit gibt es viele Familien in Not. Genauer gesagt einige Personen in Familien sind in Not. Familien, die gerade zur Zeit weniger im Fokus stehen - Kinder, die zu Hause Gewalt erfahren, haben nun niemanden der nach ihnen sieht, niemanden, der nach den blauen Flecken und deren Ursprung fragt, kein Lehrer, keine Erzieherin, kein Vereinskamerad....
Der Ehepartner, der Gewalt erlebt kann derzeit nur schwer Hilfe holen und/oder jemanden kontaktieren.
Die Jugendämter, Frauenhäuser und allgemeine Beratungsstellen gehen davon aus, dass nach der Ausgangsbeschränkung Einiges ans Tageslicht kommen wird.
Beten wir dafür, dass die schlimmsten Befürchtungen nicht wahr werden.
Und wenn doch, dass weitere Schäden vermieden werden können!

Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Mai 2020, 19:10

Bille,

ich sehe auch die psychischen Schäden und wir beten für einige in unserem Umfeld.

Noch mehr beten wir, dass Menschen Buße tun und umkehren von ihren verkehrten Wegen. In 2. Chronik 7,14 verheißt Gott, das Land zu heilen, wenn die Gläubigen Buße tun. Ich sehe wenig Bußgebete. Statt zu beten, dass die Regierenden Weisheit haben, gründen Christen eine Partei mit, die sich " Widerstand 2020" nennt und beschimpfen die Regierung aufs Bösartigste. Ist das eine Christenheit, die sich demütigt, zu Gott umkehrt und um Heilung bittet? Es wäre schön, wenn diese Überschrift stimmen würde, dass Deutschland betet, aber ich sehe anderes. Da wird prophezeit, dass Jesus jetzt wiederkommt, das Ende der Welt da ist. Das wollen Leute beim Beten hier und im Ausland empfangen haben. Unbiblische Gebete erhört unser Gott nicht! Das Evangelium soll zuerst verkündet werden in allen ethnischen Gruppen der Erde. Allein im Sudan hörten 3 Stämme noch nie von Jesus. Also sollen wir nicht beten, dass er jetzt kommt. Andere hören beim Beten, dass eine solche Sündenwolke über uns liegt, dass die Gnadenzeit zu Ende ist. So lange diese Erde besteht, wird der Herr sich erbarmen, weil sein Wort es sagt. Es ist bedauerlich, wie uneins die Christen in dieser Not sind und wie sie Gottes Wort mit Füßen treten. Der Herr muss wirklich nach Menschen Ausschau halten, die beten, dass sein Reich kommt und sein Wille geschieht und dazu gehört auch, dass wir herzliches Erbarmen mit denen haben, die seelisch leiden. Ich bete für die Missionare, die in Ländern ohne Konto leben, wo Gehälter persönlich gebracht werden müssen und wo niemand hin reisen kann zur Zeit. Ich bete für Missionare, deren Visum abgelaufen ist und die keinen Heimflug bekommen und sich illegal irgendwo aufhalten müssen. All das liegt auf Gottes Herzen, aber nicht, dass die Regierung gestürzt wird, auch wenn ich nicht alle Maßnahmen mit vollziehen kann.

Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Mai 2020, 10:05

Pfingstgebet

Das Gebetshaus Augsburg ruft in der Pfinghstwoche zu gemeinsamem Gebet auf:https://www.facebook.com/watch/?ref=sear…samvorpfingsten

Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Mai 2020, 17:14

RE: Dabei: Peter Maffay, Malte Kelly, Heiko Herrlich, Samuel Koch, Volker Kauder, Samuel Rösch und viele andere

Leider las ich es zu spät. Aber solche Initiativen sind eine gute Sache, zumal auch wir immer wieder 2. Chr. 7,13-14 zitieren. Ich hörte gerade Henkels Kommentar und bin erschrocken, wie er es ablehnt, wenn Orthodoxe, Evangelische und Katholiken diesen Bibelvers zitieren, nur weil sie als Babys getauft wurden und keine Christen sein sollen. Ich ma0e mir nicht an, zu urteilen, wer Christ ist, weiß aber, dass die katholische Kirche davon spricht, dass die Entscheidung dazu kommen muss. Auch in der evangelischen Kirche kenne ich feine entschiedene Christen und bin entsetzt, dass Gott deren Gebet gemäß Henkel nicht hört. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gott die Gebete der zahlreichen Freikirchler, die langsam durch Gemeinschaft in den Glauben hineinwachsen , so der Gemeindegründungscoach der Pfingstler, lieber erhört.

Ich kann mit jedem beten, der an die Erlösung durch den Kreuzestod Jesu glaubt und finde es schlimm, dass selbst in der Not Christen Streit suchen. Jesus betete, dass alle eins sein sollen.

Prüfet alles!
https://www.youtube.com/watch?v=LauL57xa05k

10

Mittwoch, 27. Mai 2020, 08:47

Kindertaufe???

Leider las ich es zu spät. Aber solche Initiativen sind eine gute Sache, zumal auch wir immer wieder 2. Chr. 7,13-14 zitieren. Ich hörte gerade Henkels Kommentar und bin erschrocken, wie er es ablehnt, wenn Orthodoxe, Evangelische und Katholiken diesen Bibelvers zitieren, nur weil sie als Babys getauft wurden und keine Christen sein sollen. Ich ma0e mir nicht an, zu urteilen, wer Christ ist, weiß aber, dass die katholische Kirche davon spricht, dass die Entscheidung dazu kommen muss.

Das sieht man in der evangelischen Amtskirche - EKD - ähnlich. Die Konfirmation (konfirmare = Bestätigung). Ich sehe das anders, für mich ist es überzeugender und dem Neuen Testament entsprechender, wenn Menschen erst dann getauft werden, wenn sie sich für Jesus entschieden haben, so wie es beispielsweise die Baptisten praktizieren. Über dieses Thema hatten wir immer wieder lange Diskussionen mit Klaus Vollmer. Der Klaus war ganz Landeskirchler und von der Richtigkeit der Kindertaufe überzeugt.
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Mai 2020, 19:14

Günter, ich sehe das auch so, bin aber überzeugt, im Himmel viele zu treffen, die als Babys getauft wurden und später ja dazu sagten, weil sie es so - im letzten unbiblisch - gelehrt wurden. Ich kann mit jedem als Baby Getauften eins sein, wenn er das Kreuzesopfer Jesu akzeptiert. Mit Humanisten will ich nicht zusammen beten und bin etwas kritisch bei der neuen Gebetsinitiative am 28.5., wo so viele Bischöfe und Kirchen mitmachen, auch Pfingstler, die sich heute nicht mehr bekehren, wie ihr Gründungscoach lehrt..

Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

12

Freitag, 29. Mai 2020, 08:56

Ich habe es gestern auf Bibel TV mitverfolgt. Betont wurde Einheit im Gebet trotz aller Unterschiede, Gebet um den Hl. Geist, Weisheit für die Regierungen. Sehr schön war, dass ein messianischer Jude den Priestersegen sprach. Kinder tanzten vor dem Herrn, Stiftung Schleife und andere sangen Loblieder, Mönche einen Choral.
Probleme hatte ich, als eine Nonne betete: " Mit Maria beten wir.." Wenn so viele Konfessionen da sind, sollte Maria kein Thema sein. Als Katholikin legte ich im Teeniealter die Marienverehrung ab mit der Begründung, wenn ich etwas von meinen Eltern will, gehe ich nicht zur Tante. Biblisch ist Gebet mit Maria nicht.
Persönlich mißfiel mir noch ein Punkt: alle beteten um den Heiligen Geist. Jesus wusch seinen Jüngern die Füße. damit sie rein waren, ihn zu empfangen. Meiner Ansicht nach hätte anfangs ein Gebet dahin gehört, in dem um Vergebung gebeten wurde, dass man Gott nicht an die erste Stelle gestellt hat.