Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 27. Mai 2020, 13:42

Elbvertiefung: Neue Runde vor Gericht

Stand: 26.05.2020 13:22 Uhr - NDR 90,3

Elbvertiefung: Neue Runde vor Gericht

Laut dem Aktionsbündnis "Lebendige Tideelbe" verstoßen Planung und Umsetzung der Elbvertiefung gegen geltendes Recht - auch nach mehrfachen Nachbesserungen. Die Vertiefung führt laut Aktionsbündnis zu einer unverhältnismäßigen Schädigung der Elbe als Lebensraum vieler bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Darum klagt das Bündnis der Umweltverbände BUND, Nabu und WWF seit September 2018 gegen die Elbvertiefung.

weiter mt Bericht und Video: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/E…tiefung834.html
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Fortgeschrittener

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Mai 2020, 10:24

Ich begreife das Ganze nicht ganz. Wurde die Elbe nicht bereits vertieft, denn die Fließgeschwindigkeit soll sich deutlich erhöht haben seit einigen Jahren, so wurde es uns bei einer Rundfahrt erklärt. Was soll denn noch geschehen?