Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 6. November 2018, 10:28

NEU! Rentner-Forum

Ihr Lieben,

einige von uns gehen schon stramm auf die Rente zu oder sind schon Rentner. Ich möchte uns hier eine Plattform geben, in der wir uns über Fragen über die Rente und das Rentnerdasein austauschen können.

Ich würde mich über eine rege Beteiligung sehr freuen!
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Gera

Anfänger

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. November 2018, 18:30

Rentner lieben das Reisen

Objektiv gesehen ist Cuxhaven momentan recht leer von Touristen, aber wer hier ist, das sind überwiegend Rentner. Am Deich, im Schwimmbad, man kommt schnell ins Gespräch. In Sahlenburg traf man vor allem die mit Hunden, aber auch hier in Döse gehen einige gern mit ihren Hunden Gassi. Da ich als Lehrerin arbeitete, waren wir immr auf die teuren Schulferien angewiesen und genießen es, nun die preiswerteste Zeit auszusuchen. Früher sprang ich sofort ins Sahlenburg oder im Bojenbad ins Meer, heute im Alter, bevorzuge ich ein Hallenbad, um gymnastische Übungen zu machen. Es ist herrlich ruhig, kein übermäßiger Kinderlärm, was uns im Alter zu anstrengend ist.


Fazit: Reisen in ruhigerer Zeit als vor einigen Jahren, dorthin, wo nicht zu viele Kleinknder sind, preiswerte Termine aussuchen, nicht mehr in jeden Tümpel springen sondern im wohltemperierten Hallenbad baden.

Gera

Anfänger

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. November 2018, 18:24

Lange Autofahrten

Noch vor ein paar Jahren fuhren wir abends los und waren am nächsten Vormittag am Plattensee, in Österreich u.s.w. Nachtfahrten werden beschwerlich und das lange Sitzen macht uns verkrampft. Wir fahren nun nur noch bei Tageslicht und bei weiten Fahren übernachten wir unterwegs. Nach Cuxhaven zu fahren ist stressfrei. Jemand aus Oldenburg bat uns, auf der Rückfahrt in den Raum Braunschweig zu einer Tasse Kaffee vorbeizukommen. Das wird uns zu stressig, die übervolle A1 ab Bremen, 30 Minuten Kaffeetrinken und dann zurück nach Bremen auf der bekannten Staustrecke....Uns wird das zu anstrengend, so lange im Auto zu sitzen, zumal ich auf den Po gefallen bin und der eine riesige Prellung hat. Als wir jung waren, fuhren wir sonntags um 6h 275km nach Berlin, warteten an den Grenzen und fuhren nachts zurück. Das geht im Alter nicht mehr.

Gertrud

Forumsspezialistin

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Wanna

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. November 2018, 13:26

Trude ist auch Rentner! Nur es reicht hinten und vorne nicht. Wenn Schnulli der Trude nicht hin und wieder helfen würde wüßte sie gar nicht wie sie durchkommen soll!!! ;(
Das meint die Trude!!! :P

Gera

Anfänger

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. November 2018, 10:20

Trude,
wie alt bist du? kürzlich kam im Fernsehen eine Reportage, dass 80% der Rentner bis 69 etwas hinzuverdienen. Ich verdiene meine teure Wassergymnastik und ab und zu Massagen durch einen Hermesshop in unserer Diele. Durch Umfragen ausfüllen bekommen wir Amazongutscheine und wenn etwas kaputtgeht, wie der Staubsauger, kaufen wir es davon.

Quark

Moderator

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. November 2018, 09:40

Trude,
wie alt bist du? kürzlich kam im Fernsehen eine Reportage, dass 80% der Rentner bis 69 etwas hinzuverdienen. Ich verdiene meine teure Wassergymnastik und ab und zu Massagen durch einen Hermesshop in unserer Diele. Durch Umfragen ausfüllen bekommen wir Amazongutscheine und wenn etwas kaputtgeht, wie der Staubsauger, kaufen wir es davon.


Genau das ist Form des Sozialstaates, den ich auch wahrnehme. Du hast vergessen, dass Du im Dunkeln, oder nachdem die Geschäfte geschlossen haben, in den Mülltonnen nach Pfandflaschen angelst. :thumbup:

Gera

Anfänger

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. November 2018, 18:09

Durch unser Adoptivkind leben wir mit 500€ unter der Armutsgrenze laut Statistik, aber irgendwie reicht es.
Was mir im Sportverein auffällt, ist, dass die Frauen stöhnen und eine, die stöhnt, stöhnt nun, weil de Kreuzfahrt mit der Aida nächste Woche ausfällt, weil es dort gebrannt hat. Ich staune, welche Reisen die Fitness - Frauen als Rentner machen, wie oft einige auf Kreuzfahrt gehen. Momentan ist die Hälfte der Gruppe wieder unterwegs und nicht nur im billigen Polen.
Da Hartz4 pro Person 389€ plus Miete und Nebenkosten ist ( zumindestens war es das 2015) gehe ich davon aus, dass Rentner, die weniger haben als die Flüchtlinge, Hilfe beantragen können; aber es wäre schön, wenn wir, die wir 40 Jahre oder länger gearbeitet haben, uns mehr leisten könnten. Leider kann ein Sozialstaat, der überaltert, das nicht leisten.


Im Verein kam schon die Frage auf, wie es wäre, wenn allein stehende Rentner Wohngemeinschaften bilden, nur Miete für eine gemeinsame Wohnung, einer kann das, was der andere nicht mehr kann...Wäre das eine akzeptable Lösung?