Sie sind nicht angemeldet.

Gera

Anfänger

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 29. August 2018

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. November 2018, 09:38

Christ oder Jünger?

Wir haben neuerdings einen muslimischen Fitnesstrainer und er fragte, wer Christ ist. Die gesamte Gruppe meldete sich.


Vor Jahren fuhren wir öfter nach Bulgarien, um christliche Kinderarbeit zu machen oder zu predigen. Die Kosten trugen wir selbst. Plötzlich begann eine Gemeinde in der nahen Stadt, uns immer wieder Kleidung zu bringen. Ich sagte, in unserem Kombi hatten wir 3 Kleidung für einen Monat, Lebensmittel und Kindermaterial, sollten wir Kleidung transportieren, bräuchten wir einen Bus. Niemand bot uns einen Bus an und ich bat Nehemia, die Kleidung abzuholen. Mit Sicherheit brachten sie sie nicht nach Bulgarien, das meiste kam in die Ukraine. Wir hatten einen Freund, der bei uns in der Nähe eine Ausbildung machte und er fragte, ob wir für aeine Mutter in Bulgarien einen Mixer mitnehmen könnten. Nach unserer Fahrt wich Georgi uns aus. Immer, wenn er mich sah, drehte er sich um und ging schnell weg. Das ging einige Jahre so. Dann saßen wir in einem Gottesdienst nebeneinander und ich sprach ihn an. Er sagte, wir könnten ihn besuchen. Bei sich zu Hause legte er sofort los. Leute aus obiger Gemeinden hatten ihm erzählt, ich hätte behauptet, seine Mutter und seine Schwester wären so arm, dass ich einen LKW voll Kleidung zu den beiden gebracht hätte. Das hatte ihn sehr sehr verletzt. Ich habe noch nie im Leben einen LKW gefahren, wir hätten nicht das Geld für einen Transport gehabt, ich wusste die Größe seiner Verwandten gar nicht....Inzwischen haben wir uns wieder öfter getroffen. Aber diese Leute, die das erfanden und Freundschaft zerstörten, nennen sich Christen Folgen sie aber Jesus nach? Jesus sagte, wer ihn liebt, hält seine Gebote. Wir sollen den Nächsten höher achten, als uns sebst, wir sollen einander lieben und der Psalmist sagt, wer gute Tage sehen will, hüte seine Zunge vor Bösem. Also entschieden diese Leute sich, keine Nachfolger Jesu zu sein und lehnten sein Wort ab. Jesus will Einheit, nur der Widersacher entzweit und zersört Beziehungen.


Wenn jemand sich Christ nennt, beobachte ich ihn, ob er auch ein Jünger Jesu ist. Natürlich fehlen auch Jünger, aber sie tun dann Buße und kehren um. Würden sich nicht so viele Christ nennen, wäre das Christentum glaubwürdiger. wer sich für den Glauben interessiert, halte Ausschau nach Nachfolgern Jesu und er wird begeistert sein.