Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 18. April 2018, 08:42

Einigung im Tarifkonflikt öffentlicher Dienst

Liebe Grüße :)

 

Günter

 


Martin-Landwirt

gesperrt!!!

  • »Martin-Landwirt« wurde gesperrt

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2017

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. April 2018, 10:31

Diese faulen und arbeitsscheuen sollen also noch mehr Geld bekommen!!! :evil: Wann immer ich auf den Behörden herumhänge und warte warte ich oft weil Herschaften mal wieder gemütlich zusammen Kaffee trinken!!! Der hinbestellte Bauer kann ja warten!!! :wacko: Bei uns Bauern wird immer mehr gespart, aber bei den Behördenfuzzis? Wir haben es doch! :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
Man gönnt sich ja sonst nichts!

3

Mittwoch, 18. April 2018, 12:17

Hallo Martin,


was Du da schreibst, ist mir viel zu pauschal. Natürlich habe ich so etwas auch schon mal erlebt. Aber das ist viele Jahre her. Ich kenne genügend Leute die im öffentlichen Dienst tätig sind und die sehr, sehr fleißig für kleines Geld arbeiten! Deine Aussagen erscheinen mir viel zu verallgemeinernd!
Liebe Grüße :)

 

Günter

 


  • »Grubendol« ist männlich

Beiträge: 1 174

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. April 2018, 08:09

Unser "Landwirt" kolportiert nur alte Vorurteile.
"Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Quark

Moderator

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. April 2018, 18:01

Also ich finde auch, dass die ganzen Pflegekräfte in den staatlichen Krankenhäusern, die verbliebenen Postler der Post und die vielen anderen, die im öffentlichen Dienst tätig sind, viel zu viel verdienen - von meinem Steuergeld ... Und dann wurde das Tarifergebnis auch noch für die ganzen Beamten übernommen - die Beamten, Lehrer und Richter, die sowieso genug verdienen - so - Ironie aus.

Ich finde es in Zeiten der vollen Kassen der öffentlichen Hand vernünftig, dass auch die Beschäftigten davon profitieren. Ich habe gestern erst eine sehr positive Erfahrung machen dürfen. Ich habe im Januar meinen Führerschein verloren und einen Ersatzführerschein beantragt. Diesen konnte ich gestern abholen - normalerweise ist meine zuständige Verwaltung in Freiburg, also 50 km entfernt - die haben den Führerschein aber zu meinem Rathaus geschickt, so dass ich ihn da abholen konnte. Ich hatte schon mit einer Wartezeit von 30 Minuten oder so gerechnet ... da sagt der Mann am Empfang zu mir - ne, für einen Führerschein, können Sie den Expressschalter benutzen. Nach 10 Minuten war ich wieder draußen.

Es geht also auch Anders.