Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:06

Kläger enttäuscht über Urteil zur Elbvertiefung

Zitat


Stand: 28.11.2017 17:22 Uhr - Lesezeit: ca.4 Min.

Kläger enttäuscht über Urteil zur Elbvertiefung

Enttäuschung und Frust. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag die Klagen von Fischern sowie der Gemeinden Cuxhaven und Otterndorf gegen die geplante Elbvertiefung abgewiesen hat, sind die Kläger unzufrieden. Elbfischer Walter Zeeck aus Geversdorf (Landkreis Cuxhaven) sagte nach der Entscheidung: "Die Richter wollten unsere Bedenken gar nicht hören!" Der Samtgemeindebürgermeister Harald Zahrte aus Otterndorf findet die Entscheidung unverständlich. Die Enttäuschung sei groß. Man habe erwartet, dass sich das Gericht intensiver mit einigen Baumaßnahmen auseinandersetzen würde. Das sei nicht so umfassend geschehen, wie sich die Kläger es erhofft hätten, so Zahrte. Auch die Umweltverbände BUND, NABU und WWF bedauerten das Scheitern der Klagen. "Wir machen uns große Sorgen um die Entwicklung der Tideelbe", teilten sie in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Quelle und Bericht mit Video: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Klaeger-enttaeuscht-ueber-Urteil-zur-Elbvertiefung,elbvertiefung692.html


Kann man, wenn man von der Küste ist, Leute wie Olaf Lies noch wählen?


Liebe Grüße :)
Günter

Inhaltsübersicht "Bibelgespräch"