Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 5. August 2017, 10:57

Ein Friedensgedicht

Das stand gestern in den Losungen:

Wenn die Krieger kommen
Lock sie aufs Dach der Taube
Lock sie ins Nest der Schwalbe
Lock sie in die Höhle der Löwin
Lock sie in den Wald der Rehe

Geh ihnen entgegen
Mit offenen Händen
Voll Brot und Salz
Obst und Wein

Dass sie sich verlaufen
Im Knüppelholz deiner Tugenden
Dass sie sich verirren
Im Labyrinth deiner Freundlichkeit

Mach sie staunen
Beschäme ihre Generäle und Präsidenten
Lass ihre Handlanger ins Leere laufen
Sei eine Tiefebene voll Höflichkeit

Dein Gewehr sei die Klugheit
Deine Kraft sei die Geduld
Deine Geschichte sei die Liebe
Dein Sieg sei dein Schweigen

So dass sich die Landpfleger sehr verwundern


Hanns Dieter Hüsch (1925-2005)

Quelle: https://dfg-vk-bonn-rhein-sieg.de/index.…-krieger-kommen

  • »Dreikatendeich« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Über mich: Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .

Wohnort: Meckelfeld / Seevetal / Niedersachsen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. August 2017, 12:05

1 +

Vielleicht funktioniert so etwas ja irgendwann einmal .
Ich vertrete überall die gleiche Meinung und stehe auch dazu .