Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 719.

Gestern, 19:39

Forenbeitrag von: »Günter«

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 schließt jüdisch-messianische Gemeinden wieder aus

Zitat von »Grubendol« "jüdisch-messianisch" ist natürlich reiner Etikettenschwindel. Entweder man ist Jude oder Christ. Letztere glauben an Jesus, Erstere nicht. Beginnt also ein als Jude geborener Mensch an Jesus zu glauben, lässt sich gar taufen, ist er ein Christ. Aber das Christentum war halt schon immer besonders anfällig für obskure Sekten. Grubendol, dass Du das schreibst wundert mich. Es ist so: Ein Jude, der sich auf den Namen Jesu taufen lässt, wird Christ, legt aber sein Judesein des...

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:30

Forenbeitrag von: »Günter«

Flusskreuzfahrt im neuen Revier - sehr schön

Flusskreuzfahrt im neuen Revier 15.01.2018 18:15 Uhr NDR FernsehenTagesfahrten auf der Elbe bietet Kapitän Heiko Buhr schon seit Jahren an. Nun wagt er eine neue Route: vier Tage von Hamburg nach Bremen. Das Filmteam geht an Bord. Video (28:29 min)

Dienstag, 16. Januar 2018, 13:43

Forenbeitrag von: »Günter«

"GroKo Kompromizol" - neu aus der Apotheke

NDR Info - Intensiv-Station - 15.01.2018 21:05 Uhr Autor/in: Grawe, Hartmut Da die Regierungsbildung noch ein wenig kränkelt, empfiehlt das NDR Satiremagazin Intensiv-Station das wirksamste Medizin-Präparat für Koalitionäre: "GroKo Kompromizol"

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:07

Forenbeitrag von: »Günter«

RIP Edwin Hawkins

Zitat "Oh Happy Day"-Sänger Gospelstar Edwin Hawkins gestorben Stand: 16.01.2018 10:37 Uhr Der Gospelsong "Oh Happy Day" hat ihn weltberühmt gemacht: US-Sänger Edwin Hawkins ist im Alter von 74 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Hawkins gilt als Mitbegründer der modernen Gospelmusik und war auch in der Popwelt erfolgreich. Gospellegende Edwin Hawkins, Schöpfer des Welthits "Oh Happy Day", ist tot. Der Musiker starb in seinem Haus im kalifornischen Pleasantville im Alter von 7...

Montag, 15. Januar 2018, 11:51

Forenbeitrag von: »Günter«

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 schließt jüdisch-messianische Gemeinden wieder aus

Zitat Jüdisch-messianische Gemeinden 15. Mai 2015 Konferenz für Weltmission kritisiert Kirchentag Stuttgart (idea) – Heftige Kritik an der Nichtzulassung jüdisch-messianischer Gemeinden zum Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart wurde bei der Stuttgarter Konferenz für Weltmission an Christi Himmelfahrt (14. Mai) geübt. Veranstalter waren die evangelischen Fachdienste „Christliche Fachkräfte International“ mit rund 50 Entwicklungshelfern in 30 Ländern, die Fachstelle ...

Montag, 15. Januar 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »Günter«

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 schließt jüdisch-messianische Gemeinden wieder aus

Zitat Bitte um Verständnis für Ausschluss messianischer Juden Stuttgart (idea) – Der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July (Stuttgart), hat um Verständnis für die Nichtzulassung jüdisch-messianischer Gemeinden zum Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart geworben. Der Ausschluss vom „Markt der Möglichkeiten“ und vom „Abend der Begegnung“ bedeute nicht, dass die Anliegen messianischer Juden nicht behandelt würden, sagte er der E...

Montag, 15. Januar 2018, 11:36

Forenbeitrag von: »Günter«

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 schließt jüdisch-messianische Gemeinden wieder aus

Zitat 21.04.2015 „Wir fühlen uns durch Ausschluss vom Kirchentag gekränkt“ Stuttgart (idea) – Rund 100.000 Teilnehmer werden zum Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart erwartet. Doch eine Gruppe darf nicht mitwirken: die etwa 1.500 messianischen Juden in Deutschland, die an Jesus Christus als den dem Volk Israel verheißenen Messias glauben. Sie verfolgen nach Ansicht des Kirchentagspräsidiums judenmissionarische Absichten, was den jüdisch-christlichen Dialog infrage ...

Montag, 15. Januar 2018, 11:34

Forenbeitrag von: »Günter«

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 schließt jüdisch-messianische Gemeinden wieder aus

Ihr Lieben, langsam wird wieder bekannt, dass der Deutsche Evangelische Kirchentag im kommenden Jahr jüdisch-messianische Gemeinden wieder ausschließt! Das wurde ja bei den vergangenen Kirchentagen genauso gehandhabt. Dazu im Folgenden einige Berichte:

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:07

Forenbeitrag von: »Günter«

Rheinische Kirche will Muslime nicht mehr bekehren

Ihr Lieben, ich habe dieses Thema auch auf Facebook eingebracht. Dort läuft dazu eine anregende Diskussion. Ob der folgende Link weiterführt, weiß ich nicht. Wenn nicht, könnt Ihr oben links Günter Ruks eingeben und dann seid Ihr auch dabei. Link: https://www.facebook.com/profile.php?id=100008673731437

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:06

Forenbeitrag von: »Günter«

Können gläubige Christen noch in dieser Kirche bleiben?

Ihr Lieben, diese Frage stellt sich mir jetzt wirklich. Wenn rund 93 % der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland beschließen, dass die Worte Jesu nichts mehr gelten, dann bin ich in dieser Landeskirche offensichtlich falsch! Jesus sagte nach dem Neuen Testament folgendes: Zitat Matth. 28,16–20 „16 Die elf Jünger gingen nach Galiläa auf den Berg, den Jesus ihnen genannt hatte. 17 Und als sie Jesus sahen, fielen sie vor ihm nieder. Einige aber hatten Zweifel. 18 Da trat Jesus auf sie ...

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:05

Forenbeitrag von: »Günter«

Man kann das natürlich sehr verschleiert formulieren, ändert aber nichts an den Fakten:

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/8_gbOxuOuMc" frameborder="0" allow="autoplay; encrypted-media" allowfullscreen> Was ist eigentlich mit diesem Wort Jesu: Zitat Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. (Joh 3,16; LUT) Offensichtlich gilt dieses Wort Jesu bei unseren Kirchenfürsten nicht mehr! Wenn man zu viel Bultmann und Co. studiert hat ....

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:03

Forenbeitrag von: »Günter«

Rheinische Kirche will Muslime nicht mehr bekehren

Zitat Landessynode 12. Januar 2018 Rheinische Kirche will Muslime nicht mehr bekehren Bad Neuenahr (idea) – Die Evangelische Kirche im Rheinland will Muslime nicht mehr zum christlichen Glauben bekehren. Das hat die Landessynode beschlossen, die vom 7. bis 12. Januar in Bad Neuenahr tagte. Sie verabschiedete mit großer Mehrheit eine Erklärung mit dem Titel „Für die Begegnung mit Muslimen. Theologische Positionsbestimmung“. In dem Papier heißt es unter anderem, die Kirche nehme „den Glauben musl...

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:33

Forenbeitrag von: »Günter«

Der Islam in Indonesien: Mit dem Schlagstock für die Scharia

<iframe src="http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-299187~player_branded-true.html" frameborder="0" webkitAllowFullScreen mozallowfullscreen allowFullScreen width="800px" height="450px">

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:18

Forenbeitrag von: »Günter«

Niedersachsen sagt Katzenschwemme den Kampf an

Zitat Niedersachsen hat ein Katzenproblem. Rund 200.000 Tiere leben nach Schätzungen des Landwirtschaftsministeriums in freier Wildbahn. Viele von ihnen sind krank, ausgehungert, die meisten nicht kastriert. Die Folge: Die Streuner vermehren sich unkontrolliert weiter. Um dieser Entwicklung einen Riegel vorzuschieben, startet das Land ein Tierschutzprojekt: Vom 15. Januar an bis zum 15. März können Finder freilebende, verwilderte Katzen kostenlos beim Tierarzt kastrieren und registrieren lassen...

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:04

Forenbeitrag von: »Günter«

Lies fordert Sender für Cuxhavener Wolfsrudel

Zitat Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat angekündigt, ein auffälliges Wolfsrudel mit Sendern versehen zu lassen. Das teilte das Umweltministerium am Dienstag in Hannover mit. Dem Rudel werden zahlreiche Risse von Nutztieren, vor allem von Rindern, im Raum Cuxhaven zugerechnet. Dabei hatten die Wölfe offenbar auch mehrfach Schutzzäune überwunden. Die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) war vom Ministerium um eine Einschätzung in dieser Frage gebete...

Donnerstag, 11. Januar 2018, 09:52

Forenbeitrag von: »Günter«

Seit dem 22. Dezember 2017 vermisst - Polizei setzte Suche nach Sören K. in Otterndorf fort

Zitat Personen aus Sahlenburg und Altenbruch weiter vermisst CUXHAVEN. Nach wie vor fehlt jede Spur von Heinz Giesen. Seit vergangenem Sonntagnachmittag wird der 81-jährige Sahlenburger vermisst. (ja) Von einem Spaziergang war der an Demenz erkrankte Senior nicht ins Pflegeheim zurückgekehrt. Zuletzt gesehen wurde er laut Augenzeugen gegen 16 Uhr am Waldparkplatz Am Lohmsmoor in Sahlenburg. Danach verläuft sich seine Spur jedoch. Auch der Dienstag brachte trotz intensiver Suche im Bereich Dross...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 11:50

Forenbeitrag von: »Günter«

Wenn ein Diakoniewerk eine AfD-Spende zurückweist

Was denkt Ihr? Wem würdet Ihr eher zustimmen? Zitat Wetzlar (idea) – Nach einem Besuch der Tafel des evangelischen Diakoniewerks im thüringischen Sonneberg ließ der heimische AfD-Bundestagsabgeordnete Anton Friesen der Suppenküche eine Spende über 100 Euro zukommen. Doch wenige Tage später erhielt er das Geld zurück. Zur Begründung hieß es, das Menschenbild seiner Partei passe nicht zu dem von Diakonie und Kirche. Diesen Vorfall nahm die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) zum Anlass...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:51

Forenbeitrag von: »Günter«

Ist jemand wie Benjamin Netanjahu ein Antisemit?

Jan Vering stellte auf Facebook die folgende Frage: Zitat Wenn jemand wie Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sein eigenes Volk über Jahre hinweg belügt, betrügt und - zusammen mit korrupten Familienangehörigen - finanziell ausplündert, ist der dann ein Antisemit? Quelle: https://www.facebook.com/jan.vering.7?hc_ref=ARS4BSoqrpvYPjjbwmxOYwlGWa-zFB5DVwvFr6cUHAfFpGjuIIqq_TpNlMtatptlLEE&fref=nf&pnref=story

Freitag, 5. Januar 2018, 20:47

Forenbeitrag von: »Günter«

Wenn der Bauer in die Stadt kommt ...

Jo, Martin, diese Platte kannte ich auch. Ich lernte sie vor gut 30 Jahren bei meinem Freund Lui kennen. Wir trafen uns dort jede Woche bei ihm und seiner Frau Tina in Hamburg-Harburg im Phoenix-Viertel in der Lassallestr. zu seinem legendären Bourbon-Abend. Wie Du richtig schreibst, werden diese Politiker überwiegend nur noch die älteren User kennen. Aber, was waren das damals für Originale!

Mittwoch, 3. Januar 2018, 08:48

Forenbeitrag von: »Günter«

Lkw-Chaos in Cuxhaven: Es fehlen Toiletten

Zitat Lkw-Chaos in Cuxhaven: Es fehlen Toiletten Hallo Niedersachsen - 02.01.2018 19:30 Uhr Der Hafen in Cuxhaven floriert, leider nehmen die Probleme mit wild abgelegtem Müll zu. Auf dem Hafengelände gibt es kaum Mülleimer und nur zwei Toiletten für rund 500 Trucker täglich. Video-Bericht: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Lkw-Chaos-in-Cuxhaven-Es-fehlen-Toiletten,hallonds42030.html